• deutsch
  • english

                          
Europäische Bildungskonferenzen des Netzwerkes RE.FORM.E.

Alle drei Jahre finden Europäische Bildungskonferenzen mit politischen Vertretern von europäischen und nationalen Einrichtungen statt, denen die durchgeführten Arbeiten im Bereich des europäischen Austausches präsentiert werden. Bei jeder Bildungskonferenz wird eine Bilanz über die in den drei Jahren geleistete Arbeit erstellt und die Arbeitsausrichtung für die Zukunft definiert.
             

1986 - Utrecht

SVB, die holländische Organisation (heute Bouwradius Groep), lud die europäischen Partner (allesamt paritätisch-organisierte Ausbildungszentren der Bauwirtschaft) zum 40jährigen Bestehen ein.

 

1987 - Dijon, Paris

CCCA-BTP, die französische Organisation, veranstaltete die II. Europäische Bildungskonferenz, die die Einrichtung von Partnerschaften unter Ausbildungszentren zum Ziel hatte.
               

1990 - Turin

FORMEDIL, die italienische Organisation, richtete die III. Bildungskonferenz aus. Hier wurde die Errichtung von technischen Arbeitsgruppen beschlossen.
            

1991

Nach der Kontaktaufnahme mit dem Europa-Rat gab sich das Netz den Namen RE.FORM.E., um besser identifiziert werden zu können.
                            

1993 - Barcelona

Institut GAUDI, die spanische Organisation, war der Gastgeber des IV. Europa-Treffens über die Berufsausbildung im Baugewerbe.
                      

1996 - Tilburg

Die V. Tagung über die Berufsausbildung im Baugewerbe richtete wiederum SVB aus, die zu deren 50jährigem Bestehen stattfand.

Aus diesem Anlass organisierte SVB - ebenfalls in Tilburg - eine europäische Lehrbaustelle mit der Unterstützung der RE.FORM.E.-Partner und einem niederländischen Unternehmen. Holländische, spanische, französische und italienische Lehrlinge arbeiteten über einen Zeitraum von vier Wochen auf dieser europäischen Lehrbaustelle. Eine ausländische Baustelle, die niederländische Bauweise und die gemeinsame Arbeit mit anderen europäischen Auszubildenden sind für alle Teilnehmer eine motivierende Erfahrung gewesen.
                    

1999 - Avignon

CCCA-BTP hat die VI. Bildungskonferenz von RE.FORM.E. organisiert. Themen waren die europäischen Ausbildungsaufenthalte von Jugendlichen während der Ausbildung in Bauberufen. Diese europäischen Ausbildungsaufenthalte werten die Ausbildung auf und berücksichtigen das Ziel des europäischen Gedankens, dass alle Lehrlinge von einem Ausbildungsabschnitt im Ausland profitieren. In Vorbereitung auf den nationalen Berufsabschluss erwirbt der Jugendliche Zusatzqualifikationen in seinem Handwerk, die ihm mit dem "Europass-Berufsbildung" bescheinigt werden.
                                      

2003 - Lissabon

Die VII. Konferenz von RE.FORM.E am 26. und 27. September 2003 in Portugal richtete CENFIC aus. Thema war die Qualifikation der Arbeitnehmer im Bereich der Bauwirtschaft, seit mehr als 15 Jahren eine zentrale Problematik, mit der sich RE.FORM.E. beschäftigt. In dem breiten Wirtschaftssektor liegt das Hauptaugenmerk auf 
                          

  • Austausch und Entsendung von Jugendlichen
  • Ausbildung der Ausbilder (Schulen und Unternehmen)
  • Weiterbildung von Arbeitnehmern.

                    
2008 - Gijon

Die VIII. Europäische Bildungskonferenz des Netzwerkes im europäischen Bausektor fand vom 26. – 28. Juni 2008 in Gijon (Spanien) statt. An vorderster Stelle der Bilanz stand die Mobilität: 1300 Jugendliche haben an transnationalen Austauschen teilgenommen. Mobilität hat auch in Zukunft weiter Priorität. Weitere Themen waren die Qualität der Ausbilder als Schlüssel zum Erfolg des Systems, Chancen für die berufliche Bildung von Bauschaffenden durch aktuelle und zukünftige Herausforderungen für die Bauwirtschaft in Europa und die Integration der europäischen Programme in die Erstausbildung.

 

--- top