• deutsch
  • english
« zurück zur Übersicht

KMB-Lehrgang
Herstellen von Abdichtungen aus kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen (KMB)
auf Basis DIN 18195 Bauwerksabdichtungen




Inhalt:

Die Bildungszentren des Baugewerbes e. V. wurden vom Ausbildungsbeirat „Herstellen von Abdichtungen aus kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen (KMB) auf Basis DIN 18195 Bauwerksabdichtungen" beim Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V., Berlin beauftragt, die so genannten KMB-Lehrgänge durchzuführen. Kunststoffmodifizierte Bitumendickbeschichtungen sind ein- oder zweikomponentige Massen auf Basis von Bitumenemulsionen, die in der Regel durch Spachteln oder durch Spritzen auf das abzudichtende Bauteil aufgetragen werden. Zur Ausführung dieser Bitumendickbeschichtungen sind besondere Kenntnisse und Fertigkeiten erforderlich. Hierzu gehören beispielsweise: Kenntnisse über Lastfälle, Abdichtungsbauweisen und Abdichtungsmaterialien, Anordnung und Ausführung der Abdichtung, Dränung und Schutzschichten, Kontrolle der Bauausführung. Um diese Fachkenntnisse zu vermitteln und um einheitliche Standards festzuschreiben, wurde von den Verbänden der Bauwirtschaft, der Ausbildungsbeirat „Herstellen von Abdichtungen aus kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen (KMB) auf Basis DIN 18195 Bauwerksabdichtungen" beim Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V. gegründet. Träger des Ausbildungsbeirates sind: die Deutsche Bauchemie e. V., der Deutsche Holz- und Bautenschutzverband e. V., der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V. und der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V..

 

Zulassung:

Die Zulassungsvoraussetzungen sind in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung unter §6 festgelegt.

 

Prüfung:
Abschlussprüfung vor einem anerkannten Prüfungsausschuss, bestehend aus Referenten und Mitgliedern des Ausbildungsbeirates „Herstellen von Abdichtungen aus kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen (KMB) auf Basis der DIN 18195" beim Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V., Berlin. Die Zulassung zur Prüfung erfolgt nach der Prüfungsordnung.


Schwerpunkte:
  • Regelwerke
  • Lastfälle
  • Abdichtungsbauweisen und -materialien
  • Anordnung und Ausführung der Abdichtung
  • Dränung und Schutzschichten
  • Kontrolle der Bauausführung

Zielgruppe:
Meister, Poliere, Facharbeiter aus dem Hoch- und Tiefbau, speziell Beton-und Stahlbetonbau, Maurer, Dachdecker, Estrichleger, Fliesenleger, Bauwerksabdichter. Ingenieure des Bauwesens, Bautechniker sowie Fachpersonal mit einschlägiger Berufserfahrung.

Abschlussart:
Nummeriertes Prüfungsbescheinigung -KMB-Schein- des Ausbildungsbeirates KMB-Lehrgang e.V., Berlin.

Kosten des Kurses:
535,- € (zzgl. 150 € Prüfungsgebühr)

Sonstige Informationen:

Der Lehrgang ist gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen anerkannt.

Bildungscheck NRW: Kosten sparen

Referenten

 

Weiterempfehlen  Inhouse-Anfrage
Ansprechpartner:

Jens Worlitschek
Seminare & Organisation

Jens Worlitschek

Bildungszentren des Baugewerbes e. V.
BZB Akademie
Bökendonk 15 - 17
47809 Krefeld
Telefon: 02151-5155-35
Fax: 02151-5155-89
E-Mail: jens.worlitschek@bzb.de



Lehrgangs-Nr:    Datum:    Dauer:   Lehrgangs-Informationen:  Buchung:  Erinnerung: 

KMB 2/16

  

24.10.2016 -
26.10.2016
in Wesel

  

22 Stunden

  1453194105_03_KMB_2-16.pdf   
Terminerinnerung