SoMExNet App unterstützt Mobilitäten im Handwerk

Eine im Rahmen des EU-Projektes SoMExNet entwickelte App hilft Teilnehmern und Organisatoren bei Auslands-Mobilitäten.

mehr lesen

Geprüft und für gut befunden!

Alle Jahre wieder: Die BZB haben die jährlichen Überwachungsaudits erfolgreich absolviert.

mehr lesen

Women Can Build: Esthers Ausbildung zur Maurerin

Mit dem EU-Projekt „Women Can Build“ zeigen die BZB Beispiele von jungen Frauen in der Bauwelt.

mehr lesen

Digitalisierung im Doppelpack für Handwerker und Multiplikatoren

„Digitalisierung ist jetzt“: Über 60 Handwerker*innen und Multiplikatoren besuchten den Innovationspfad im BZB Krefeld.

mehr lesen

Digitale Realität erleben: Qualifizierungen Modul 3

Schaufenster Digitales Bauen: Neue Qualifizierungen richten sich an alle digitalen Macher*innen im Handwerksbereich.

mehr lesen

Digitales Handwerk: Kostenlose Software-Schnuppertage

Sie sind auf der Suche nach neuen digitalen Lösungen? Das Schaufenster Digitales Bauen bietet die Möglichkeit, unterschiedliche Software auszuprobieren.

mehr lesen

Schritt in die berufliche Zukunft: Ausbildungsmarkt 2020 in Wesel

Bereits seit vielen Jahren veranstaltet die Gesamtschule „Am Lauerhaas“ in Wesel einen Ausbildungsmarkt, um Schüler*innen berufliche Perspektiven aufzuzeigen.

mehr lesen

Seminarsuche

WHG-Fachbetrieb – Sachkundelehrgang für das verantwortliche Personal

(§ 62, Abs. 4, Pkt. 4 WHG)

Inhalt

Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen dürfen laut Wasserhaushaltsgesetz (WHG) nur von überwachten WHG-Fachbetrieben eingebaut, aufgestellt, instandgehalten und gereinigt werden. Neben der notwendigen Geräteausrüstung und einem Überwachungsvertrag mit einer technischen Überwachungsorganisation bedarf ein solcher Fachbetrieb sachkundiger Mitarbeiter, um die Arbeiten überhaupt ausführen zu dürfen. Die Eignung als Fachbetrieb muss nach § 62 WHG (neu) von einer akkreditierten Sachverständigen-Organisation festgestellt werden.

Der angebotene Lehrgang erfüllt alle Anforderungen, die von den Überwachungsorganisationen an die Ausbildung des verantwortlichen Personals gestellt werden. Er kann genutzt werden als Grundausbildung oder als Fortbildungslehrgang. Eine Fortbildung der sachkundigen Mitarbeiter wird durch die neue VAwS (Verordnung über Anlagen zum Umgang mit Wasser gefährdenden Stoffen) verbindlich gefordert.

Geleitet wird der Lehrgang von einem anerkannten Sachverständigen aus dem Bereich des technischen Umweltschutzes.

 

Nutzen

Der Lehrgang ist anerkannt gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen. Mit erfolgreichem Abschluss erlangt jeder Teilnehmer die geforderte Sachkunde. Unternehmer können nachweisen, dass ihr Personal über das Sachwissen gem. § 62 WHG verfügt.

Zielgruppe

Operative Führungskräfte mit technischer Ausbildung und mehrjähriger Berufspraxis, die für ihr Unternehmen als Sachkundige Person tätig sind oder werden wollen.

Zur Terminübersicht

Schwerpunkte

  • Neuigkeiten zum Wasserhaushaltsgesetz (WHG)
  • Grundlagen des Wasserrechts beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Übergreifende und angrenzende Rechtsgebiete
  • Fachbetriebe nach § 62, Abs. 4, Pkt. 4 WHG
  • Wasserrechtliche Genehmigungen und Zulassungen
  • Umsetzung der wasserrechtlichen Vorschriften in der Praxis, Betreiberpflichten

Prüfung

Die Abnahme der Prüfung erfolgt durch die WHG/VAwS-Sachverständigen-Organisation envisafe Experts KG.

Abschluss

Zertifikat nach erfolgreichem Abschluss

Zur Terminübersicht

Terminübersicht

Referenten

  • Dipl.-Ing. Friedrich-Wilhelm Laube ö. b. u. v. Sachverständiger, envisafe Experts KG, Essen
Zur Terminübersicht

Kundenmeinungen

Zusammenfassung

5 Sterne
(8)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Rezensionen

hilfreichste zuerst | neuste zuerst
von , geschrieben am

Das Seminar möchte ich als positiven Lehrgang bewerten. Gut Organisiert, gute Bewirtung, erfahrener und entspannter Dozent.
Das Seminar würde Ich auf jeden Fall weiter empfehlen.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? ()
von , geschrieben am

Die fachliche Vermittlung war sehr gut. Ich empfehle den Lehrgang gerne weiter.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Entsprach meinen Erwartungen.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Alle Erwartungen wurden erfüllt.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Es war sehr lehrreich. Der Stoff kam gut rüber.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)

Durchschnittliche Bewertung:


(9 Bewertungen) 88.9% Weiterempfehlungsquote

Weiteres

Anerkannt durch

Ingenieurkammer Bau NRW

Inhouse

Dieses Seminar können wir Ihnen auch als Inhouse-Seminar anbieten, für nähere Details nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Ort

Seminardauer

8 U-Stunden

Zeiten

9.00 – 16.30 Uhr

Lehrgangsflyer

Preis

340,00 zzgl. € 100,00 Prüfungsgebühr

Ihr Ansprechpartner

Annemarie Gatzka Beauftragte für Innovation und Technologie +49 (0) 2151 515533 +49 (0) 2151 515589 annemarie.gatzka@bzb.de BZB Krefeld

Ort:

BZB Krefeld
Bökendonk 15-17
45034Krefeld

X
X

Kontakt-Daten:

BZB Krefeld

Bökendonk 15-17
47809 Krefeld

+49 (0)2151 5155-0 +49 (0)2151 5155-90 krefeld@bzb.de

BZB Wesel

Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

+49 (0)281 9545-0 +49 (0)281 9545-95 wesel@bzb.de

BZB Düsseldorf

Auf´m Tetelberg 13
40221 Düsseldorf

+49 (0)211 91287-0 +49 (0)211 91287-50 duesseldorf@bzb.de

X

Newsletter Anmeldung:

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie monatlich die aktuellsten News rund um die BZB und das Baugewerbe!