Voller Erfolg: Innovationspfad Digitales Bauen nach Italien exportiert

Italienischer Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister LVH führt Innovationspfad Digitales Bauen unter dem Namen techParcour durch.

mehr lesen

EU-Projekt Step into BIM: Digitalisierung der beruflichen Ausbildung im Baugewerbe

Das am 1. Oktober beginnende Projekt beschäftigt sich mit der Verbesserung digitaler Fähigkeiten in der Baubranche.

mehr lesen

Up-to-date: Neuester Sachstand zum Thema Abdichtung von Bauwerken durch Injektion

Zertifizierung als Fachplaner, qualifizierte Führungskraft und Baustellenleiter für Injektionsabdichtungen.

mehr lesen

Women Can Build: Jasmins Ausbildung zur Holz- und Bautenschützerin

Mit dem EU-Projekt „Women Can Build“ zeigen die BZB Beispiele von jungen Frauen in der Bauwelt.

mehr lesen

Zukunft Baubranche: Interview mit Dr. Roland Falk - Teil II

BZB im Experten-Interview mit Dr. Roland Falk, Leiter Forschung und Entwicklung am Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade

mehr lesen

Digitalisierung im Bauhandwerk: BZB auf dem Tag des Handwerks / Tag der Bildung

Der 14. September 2019 entsteht eine Handwerkerstadt auf dem Heinrich-Heine-Platz in Düsseldorf.

mehr lesen

14. GUEP Planertag: Expertenforum für den sachkundigen Planer

Das Fachforum für die Instandhaltung von Betonbauwerken findet am 26.11.2019 in Köln statt.

mehr lesen

Seminarsuche

Ausschreibung von Bauarbeiten nach der VOB/A 2016 und dem neuen Tariftreue- und Vergabegesetz NRW:

Was müssen Bauunternehmen beachten?

Inhalt

In diesem Seminar werden alle wichtigen Punkte angesprochen, die aus Sicht eines Bauunternehmens für eine erfolgreiche Teilnahme an öff entlichen Ausschreibungen unerlässlich sind. Dabei geht es nicht nur um die aktualiserte Fassung der VOB/A. Vielmehr beleuchtet der Referent auch die Anforderungen an Bieter nach dem neuen Tariftreue- und Vergabegesetz NRW 2017. Anhand von Mustertexten, Fallbeispielen und Formularen werden Tipps gegeben, wie ein Unternehmer seinen Ausschluss vom Vergabeverfahren vermeiden kann. Schließlich wird erläutert, welche Rechtsmittel ein Unternehmen bei einem ungerechtfertigten Ausschluss von der Vergabe und eines rechtswidrigen Zuschlags an den Konkurrenten hat.

Nutzen

Der Lehrgang ist anerkannt gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen. In kompakter Weise erfahren Sie, was nach neuem Vergaberecht bei öffentlichen Ausschreibungen beachtet werden muss.

Zielgruppe

Geschäftsführer, Unternehmer, Prokuristen, kaufmännische und technische Führungskräfte, Bauleiter und Mitarbeiter, die sich mit Ausschreibungen von Bauaufträgen öffentlicher Auftraggeber beschäftigen.

Zur Terminübersicht

Schwerpunkte

  • Wie erfahren Bauunternehmen von öff entlichen Ausschreibungen? Übersicht über Datenbanken, Portale und andere Veröff entlichungsmedien
  • Beschränkte Ausschreibung und freihändige Vergabe - wann darf der Auftrag ohne öffentliche Ausschreibung vergeben werden?
  • Richtiges Lesen einer Ausschreibung – Tipps für eine erfolgreiche Teilnahme
  • Losweise Vergaben und Ausnahmen
  • Eignungsnachweise, Referenzen, Präqualifikation und Einheitliche Europäische Eigenerklärung
  • Bietergemeinschaften und Nachunternehmer - wann kann sich ein Unternehmen mit anderen Unternehmen zusammenschließen?
  • Ausschluss von der Vergabe und Selbstreinigung: Sozialversicherung und Steuern nicht gezahlt, Insolvenz, wettbewerbsbeschränkende Abreden, mangelhafte Ausführung früherer Aufträge
  • Richtiger Umgang mit dem öffentlichen Auftraggeber – wann beginnt Korruption?
  • Was darf der Auftraggeber bei Vertragsstrafen, Mängelgewährleistung und Sicherheiten fordern?
  • Achtung bei Fristen: Angebotsfrist, Bindefrist und Fristversäumnis
  • Form und Inhalt der Angebote, Ausschluss von Angeboten sowie Nachforderung fehlender Unterlagen
  • Tariftreue, Mindestlohn, Umweltschutz u. Energieeffizienz sowie Frauenförderung bei Bauunternehmen
  • Rechtsschutz unterlegener Bieter – was tun beim Ausschluss vom Vergabeverfahren und Erteilung des Zuschlags an den Wettbewerber?

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Zur Terminübersicht

Terminübersicht

Referenten

  • Dr. Michael Terwiesche GTW Rechtsanwälte, Düsseldorf
Zur Terminübersicht

Kundenmeinungen

Zusammenfassung

5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Rezensionen

hilfreichste zuerst | neuste zuerst

Durchschnittliche Bewertung:


(1 Bewertungen) 100% Weiterempfehlungsquote

Weiteres

Anerkannt durch

Ingenieurkammer Bau NRW

Inhouse

Dieses Seminar können wir Ihnen auch als Inhouse-Seminar anbieten, für nähere Details nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Ort

Seminardauer

4 U-Stunden

Zeiten

13.00 – 16.30 Uhr

Lehrgangsflyer

Preis

175,00

Ihr Ansprechpartner

Annemarie Gatzka Beauftragte für Innovation und Technologie +49 (0) 2151 515533 +49 (0) 2151 515589 annemarie.gatzka@bzb.de BZB Krefeld

Ort:

BZB Krefeld
Bökendonk 15-17
45034Krefeld

X
X

Kontakt-Daten:

BZB Krefeld

Bökendonk 15-17
47809 Krefeld

+49 (0)2151 5155-0 +49 (0)2151 5155-90 krefeld@bzb.de

BZB Wesel

Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

+49 (0)281 9545-0 +49 (0)281 9545-95 wesel@bzb.de

BZB Düsseldorf

Auf´m Tetelberg 13
40221 Düsseldorf

+49 (0)211 91287-0 +49 (0)211 91287-50 duesseldorf@bzb.de

X

Newsletter Anmeldung:

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie monatlich die aktuellsten News rund um die BZB und das Baugewerbe!