Voller Erfolg: Innovationspfad Digitales Bauen nach Italien exportiert

Italienischer Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister LVH führt Innovationspfad Digitales Bauen unter dem Namen techParcour durch.

mehr lesen

EU-Projekt Step into BIM: Digitalisierung der beruflichen Ausbildung im Baugewerbe

Das am 1. Oktober beginnende Projekt beschäftigt sich mit der Verbesserung digitaler Fähigkeiten in der Baubranche.

mehr lesen

Up-to-date: Neuester Sachstand zum Thema Abdichtung von Bauwerken durch Injektion

Zertifizierung als Fachplaner, qualifizierte Führungskraft und Baustellenleiter für Injektionsabdichtungen.

mehr lesen

Women Can Build: Jasmins Ausbildung zur Holz- und Bautenschützerin

Mit dem EU-Projekt „Women Can Build“ zeigen die BZB Beispiele von jungen Frauen in der Bauwelt.

mehr lesen

Zukunft Baubranche: Interview mit Dr. Roland Falk - Teil II

BZB im Experten-Interview mit Dr. Roland Falk, Leiter Forschung und Entwicklung am Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade

mehr lesen

Digitalisierung im Bauhandwerk: BZB auf dem Tag des Handwerks / Tag der Bildung

Der 14. September 2019 entsteht eine Handwerkerstadt auf dem Heinrich-Heine-Platz in Düsseldorf.

mehr lesen

14. GUEP Planertag: Expertenforum für den sachkundigen Planer

Das Fachforum für die Instandhaltung von Betonbauwerken findet am 26.11.2019 in Köln statt.

mehr lesen

Seminarsuche

Sachkundelehrgang für die Durchführung der Zustands- und der Funktionsprüfung privater Abwasserleitungen

Grundkurs: Sachkunde gem. §§ 12 ff SüwVO Abw

Inhalt

Grundstückseigentümer in NRW müssen die im Erdreich ihres Grundstücks verlegten Abwasserleitungen nach Errichtung auf Zustand und Funktionsfähigkeit prüfen lassen. Das gleiche gilt ebenfalls für wesentliche Änderungen an bestehenden Abwasserleitungen. Die Zustands- und Funktionsfähigkeitsprüfung darf nur von ausgebildeten, sachkundigen Personen vorgenommen werden. Dieser Lehrgang vermittelt die erforderliche Sachkunde gemäß den Anforderungen der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser (s. §§ 12 ff. SüwVO Abw).

  • Tag 1, 3 u. 4: Vermittlung theoretischer Grundlagen durch ö.b.u.v. Sachverständige aus dem Bereich Kanalbau/Kanalinstandsetzung.
  • Tag 2: Praxistraining. Die Teilnehmer lernen direkt an modernen Geräten und an Referenzkanalleitungen. Es stehen entsprechende TV-Kanalinspektions-Kamerasysteme zur Verfügung.
  • Tag 5: Prüfung

Nutzen

Der Lehrgang ist anerkannt gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen. Durch erfolgreiche Lehrgangsteilnahme erwerben Sie die Fähigkeiten und den Sachkundenachweis, die Dichtheitsprüfungen durchzuführen. Weil alle Grundstückseigentümer ihre Abwasserleitungen überprüfen lassen müssen, ist derzeit großer Bedarf an zertifizierten Sachkundigen vorhanden.

Zielgruppe

Ingenieure aus den Kammern, ö. b. u. v. Sachverständige einer entsprechenden technischen Fachrichtung mit mehrjähriger Berufspraxis. Personen, welche eine der nachfolgenden Voraussetzungen erfüllen.

Lehrgangsvoraussetzungen

Neben der erfolgreichen Teilnahme am Lehrgang müssen Sie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen, um von der jeweils zuständigen Kammer anerkannt zu werden.

  • Ö.b.u.v. Sachverständiger einschlägiger Fachrichtungen
  • Ingenieur einer einschlägigen technischen Fachrichtung (etwa Bauingenieurwesen) mit einschlägiger mindestens dreijähriger Berufspraxis
  • Meister im Straßenbauer-, Maurer- und Betonbauer-, Installateur-, Heizungsbauer- oder Brunnenbauer- Handwerk, Meister für Rohr-, Kanal- und Industrieservice sowie Personen mit gleichwertigem Berufsabschluss in der entsprechenden Fachrichtung
  • Personen mit Ausnahmebewilligung nach §§ 8, 9 Handwerksordnung oder Ausübungsberechtigung nach §§ 7a, 7b der Handwerksordnung in der entsprechenden Fachrichtung
  • Personen mit abgeschlossener einschlägig handwerklicher oder gewerblich-technischer Ausbildung und mindestens zweijähriger Berufserfahrung in der Fachrichtung, in welcher Sie tätig sein werden, insbesondere:
    • Tiefbaufacharbeiter im Schwerpunkt Rohrleitungs- oder Kanalbau
    • Rohrleitungs- oder Kanalbauer
    • Fachkräfte für Abwassertechnik
    • Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice  

 

Sollten Sie die vorgenannten Bedingungen nicht erfüllen oder Fragen haben, sprechen Sie uns gern an.

Zur Terminübersicht

Schwerpunkte

Allgemeine Grundlagen

 

  • Funktion, Herstellung u. Betrieb von Grundstücksentwässerungsanlagen
  • Gesetzliche Grundlagen und Rechtsvorschriften
  • Normen und Regelwerke (etwa DIN-/DWA-Arbeitsblätter, DWA-Merkblätter)
  • Anforderungen an die Reinigung von Entwässerungsanlagen
  • Organisatorische Maßnahmen und Vorgehensweise
  • Anforderungen an Personal, Geräte und Sachkundige
  • Dokumentation der Zustandsprüfung sowie der Funktionsfähigkeit
  • Bauteile: materialspezifische Besonderheiten bei der Zustandsprüfung und der Funktionsfähigkeit
  • Marktübersicht (Prüf- und Absperrsysteme)

 

Optische Inspektion und Dichtheitsprüfung nach den A. a. R. d. T.

 

  • Anforderungen beim Durchführen der Reinigung von Entwässerungsanlagen
  • Optische Inspektion von Haltungen, Leitungen, Schächten und Inspektionsöffnungen u. a. nach DIN EN 13508-1 und DIN EN 13508-2, DWA-M 149-2 und DWA-M 149-5
  • Abbiegefähige Dreh- und Schwenkkopfkameras
  • Satellitenkameras zur Befahrung von Anschlussleitungen ausgehend vom Hauptkanal
  • Praktische Durchführung der optischen Inspektion
  • Wasserfüllstandsprüfung nach DIN 1986-30 und ihre praktische Durchführung
  • Dichtheitsprüfungen bestehender und neuer Grundstücksentwässerungsanlagen mit Luft oder Wasser u. a. nach DIN EN 1610, DWA-A 139, DWA-M 143-6, DWA-A 142
  • Prüf- und Absperrsysteme
  • Praktische Durchführung von Dichtheitsprüfungen
  • Alternative Prüfmethoden (etwa Durchflussprüfung)
  • Zustandsklassifizierung und -bewertung von Haltungen, Leitungen, Schächten und Inspektionsöffnungen (gemäß NRW Bildreferenzkatalog und DIN 1986-30)

 

Arbeitssicherheit

 

  • Regeln zur Arbeitssicherheit
  • Arbeitssicherheit bei Arbeiten in und an umschlossenen Räumen abwassertechnischer Anlagen
  • Technische Ausrüstung (z. B. Vierfach- Gaswarngerät, PSA, Absturzsicherung)


Dokumentation


Erstellen einer vollständigen und nachvollziehbaren Dokumentation mit folgenden Mindestinhalten:

  • Prüfbescheinigung gemäß Anlage 2 SüwV Abw.
  • Lageplan gemäß DIN 1986-30
  • Haltungsprotokoll
  • Zustandsfilme
  • Prüfprotokolle (zusätzlich bei der Dichtheitsprüfung mit Luft oder Wasser)
  • Austauschformat gemäß DWA-M 150 beziehungsweise ISYBAU 2006

 

Sanierungsverfahren

 

  • Überblick Sanierungsverfahren und -produkte: Erneuerung, Renovierung, Reparatur
  • Einsatzmöglichkeiten, Vor- und Nachteile, Anwendungsgrenzen, Nutzungsdauer
  • Auswahl geeigneter Verfahren unter Berücksichtigung örtlicher Gegebenheiten
  • Kostenansätze und Möglichkeiten zur Qualitätssicherung
  • Prüfung nach erfolgter Sanierung

 

Prüfung

Zum Abschluss des Lehrgangs finden eine theoretische und praktische Prüfung statt.

Abschluss

Sachkundenachweis zur Vorlage bei der entsprechenden Kammer.

Zur Terminübersicht

Terminübersicht

Sachkundelehrgang für die Durchführung der Zustands- und der Funktionsprüfung privater Abwasserleitungen

Termin: 2/19 vom 16.09. - 20.09.2019
Seminarort: BZB Wesel

Ort:

BZB Wesel
Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

X
Preis: € 1.220,00 zzgl. € 150,00 Prüfungsgebühr

Sachkundelehrgang für die Durchführung der Zustands- und der Funktionsprüfung privater Abwasserleitungen

Termin: 1/20 vom 09.03. - 13.03.2020
Seminarort: BZB Wesel

Ort:

BZB Wesel
Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

X
Preis: € 1.220,00 zzgl. € 150,00 Prüfungsgebühr

Frühbucherrabatt noch 142 Tag(e) erhältlich

Sachkundelehrgang für die Durchführung der Zustands- und der Funktionsprüfung privater Abwasserleitungen

Termin: 2/20 vom 14.09. - 18.09.2020
Seminarort: BZB Wesel

Ort:

BZB Wesel
Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

X
Preis: € 1.220,00 zzgl. € 150,00 Prüfungsgebühr

Frühbucherrabatt noch 331 Tag(e) erhältlich

Referenten

  • Dipl.-Ing. Friedrich-Wilhelm Laube ö. b. u. v. Sachverständiger, envisafe Experts KG, Essen
  • Lothar Thome envisafe Experts KG, Essen
Zur Terminübersicht

Kundenmeinungen

Zusammenfassung

5 Sterne
(3)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Rezensionen

hilfreichste zuerst | neuste zuerst
von , geschrieben am

Das zu erlangende Fachwissen wurde sehr gut übermittelt. Der Referent brachte die Themen sehr gut rüber! Das Essen und die Schokolade waren SEHR GUT.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Der Lehrgang war gut, nur die praktische Schulung wäre über 2 Tage informativer und hilfreicher.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)

Durchschnittliche Bewertung:


(3 Bewertungen) 100% Weiterempfehlungsquote

Weiteres

Anerkannt durch

Ingenieurkammer Bau NRW

Ort

BZB Wesel

Ort:

BZB Wesel
Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

X

Seminardauer

40 U-Stunden

Zeiten

9.00 – 17.00 Uhr

Preis

1.220,00 zzgl. € 150,00 Prüfungsgebühr

Gefördert durch:

Ihr Ansprechpartner

Annemarie Gatzka Beauftragte für Innovation und Technologie +49 (0) 2151 515533 +49 (0) 2151 515589 annemarie.gatzka@bzb.de BZB Krefeld

Ort:

BZB Wesel
Am Schepersfeld 33a
46485Wesel

X
X

Kontakt-Daten:

BZB Krefeld

Bökendonk 15-17
47809 Krefeld

+49 (0)2151 5155-0 +49 (0)2151 5155-90 krefeld@bzb.de

BZB Wesel

Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

+49 (0)281 9545-0 +49 (0)281 9545-95 wesel@bzb.de

BZB Düsseldorf

Auf´m Tetelberg 13
40221 Düsseldorf

+49 (0)211 91287-0 +49 (0)211 91287-50 duesseldorf@bzb.de

X

Newsletter Anmeldung:

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie monatlich die aktuellsten News rund um die BZB und das Baugewerbe!