„Ich sehe die derzeitige Situation als Chance“

Auch Baubetriebe müssen sich an aktuelle Gegebenheiten anpassen. Wir sprachen mit Antonius Kiwall über den Stand der Dinge für seine Baufirma Antonius Kiwall & Söhne GbR.

mehr lesen

WebTalk – Wir beantworten Ihre Fragen rund ums Web!

Sie wollten schon immer wissen, was es mit „diese Seite ist nicht sicher“ auf sich hat? In unserer neuen Kolumne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema Web.

mehr lesen

Das Schaufenster Digitales Bauen ist weiterhin für Sie da!

Auch wenn bei uns gilt #WirbleibenZuhause, arbeiten wir aus dem Homeoffice weiter an Unterstützungsangeboten für Betriebe.

mehr lesen

„Handwerk ist wesentlich komplexer als es sich die meisten vorstellen.“

Bester seines Jahrgangs, Medaillenträger und Stipendiat der Lüttgen Pawlik Stiftung – Weseler Fliesen-, Platten- und Mosaikleger Sascha Cuppenbender im Interview mit den BZB.

mehr lesen

„CORONA gefährdet auch die Bildung“

Die "Corona-Krise" trifft auch die BZB. Geschäftsführer Thomas Murauer erläutert die aktuelle Situation.

mehr lesen

Status-Update: Europäische Projekte in Zeiten der Pandemie

Die Corona-Pandemie stellt derzeit alle vor enorme Herausforderungen. Auch die europäischen Projekte sind von den Auswirkungen betroffen.

mehr lesen

Wir sind für Sie da! BZB-Außendienst betreut Sie weiter

Der BZB-Außendienst bietet Ihnen den gwohnten Service aus dem Home Office.

mehr lesen

Seminarsuche

Zertifizierte Fachkraft zur Ermittlung des Gefährdungspotentials bei der Grundstückentwässerung

Inhalt

Für Grundstückseigentümer, Verwaltung und Politik ergibt sich ein erheblicher Ermittlungs- und Beratungsbedarf. Ausgelöst wird dieser durch die Forderung des § 8 Abs. 4 SüwVO Abw, Gefahrenpotentiale zu ermitteln und anschließend eventuell private Abwasserleitungen auf Dichtheit prüfen und ggf. instandsetzen zu lassen.

Die mit diesen Aufgaben befassten Personen müssen daher besonders geschult sein: Sie müssen die komplexen technischen und rechtlichen Zusammenhänge der Grundstücksentwässerung verständlich und verlässlich kommunizieren können. – Für Ingenieurbüros ergeben sich ebenfalls neue Geschäftsfelder. Denn gerade Gemeinden, Wohnungsbaugesellschaften und Eigentümer größerer Liegenschaften werden sich etwa durch Ingenieurbüros zu relevanten Fragen beraten lassen wollen.

Nutzen

Der Lehrgang ist anerkannt gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen. Es besteht erheblicher Qualifizierungsbedarf, um den Gegebenheiten im Rahmen der Grundstücksentwässerung zu begegnen.

Zielgruppe

Mitarbeiter von Kommunen, Ingenieurbüros und Dienstleistungsunternehmen

Lehrgangsvoraussetzungen

  • Hochschulabschluss (Universität/TH/FH) Diplom, Master oder Bachelor eines relevanten Ingenieurstudiengangs
  • Ausbildungsnachweis einer anderen technischen Fachrichtung mit mind. zweijähriger Berufserfahrung im Bereich Instandhaltung von Entwässerungssystemen
  • Zertifizierte Kanalsanierungsberater
  • Mitarbeiter von Kommunen, Versorgern etc., die über mindestens dreijährige Berufserfahrung in einem relevanten Umfeld verfügen

Über die Zulassung entscheidet der Prüfungsausschuss.

Zur Terminübersicht

Schwerpunkte

  • Grundstücksentwässerung aus Sicht der Politik
  • Konfliktpotential zwischen Verwaltung und Bürgern
  • Fachpersonal als Mediator zwischen Politik und Bürgern
  • Technische Grundlagen, Planung und Bau, Betrieb von Kanalnetzen
  • Erkenntnisse und Aussichten zum Gefährdungspotential von Grundstücksentwässerungen
  • Dichtheitsprüfung nach §§ 8 ff. SüwVO Abw
  • Ökologische Schmutz- und Regenwasserkonzepte
  • Beispiele aus der Praxis

Prüfung

Die schriftliche und ggf. mündliche Prüfung wird vor einem anerkannten Prüfungsausschuss abgelegt und findet am Ende des Lehrgangs statt.

Abschluss

Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer durch die Zertifizierung Bau GmbH, Berlin, ein Zertifikat. Sie werden mit Namen, Firma und aktuellen Kontaktdaten in die Absolventenlisten der Umweltschutzakademie™ und der BZB aufgenommen. Diese werden auf unseren Internetseiten veröffentlicht und stehen Kommunen als auch Bürgern zur Verfügung.

Zur Terminübersicht

Terminübersicht

Referenten

  • Dipl.-Ing. Friedrich-Wilhelm Laube ö. b. u. v. Sachverständiger, envisafe Experts KG, Essen
  • Manfred Palm Kanalprofi GmbH, Elsdorf
  • Dipl.-Ökonomin Kerstin Reile REILEconsulting, Düsseldorf
Zur Terminübersicht

Kundenmeinungen

Zusammenfassung

5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Rezensionen

hilfreichste zuerst | neuste zuerst

Durchschnittliche Bewertung:

Weiteres

Anerkannt durch

Ingenieurkammer Bau NRW

Ort

Seminardauer

45 U-Stunden

Zeiten

Lehrgangsflyer

Preis

€ 1.175,00

Ihr Ansprechpartner

Pascal Keusen-Weber Seminare und Organisation +49 (0) 2151 515535 +49 (0) 2151 515589 pascal.keusen-weber@bzb.de BZB Krefeld

Ort:

BZB Wesel
Am Schepersfeld 33a
46485Wesel

X
X

Kontakt-Daten:

BZB Krefeld

Bökendonk 15-17
47809 Krefeld

+49 (0)2151 5155-0 +49 (0)2151 5155-90 krefeld@bzb.de

BZB Wesel

Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

+49 (0)281 9545-0 +49 (0)281 9545-95 wesel@bzb.de

BZB Düsseldorf

Auf´m Tetelberg 13
40221 Düsseldorf

+49 (0)211 91287-0 +49 (0)211 91287-50 duesseldorf@bzb.de

X

Newsletter Anmeldung:

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie monatlich die aktuellsten News rund um die BZB und das Baugewerbe!