Insgesamt wurden in 24 Lehrgängen mehr als 400 Planer, qualifizierte Führungskräfte und Auftraggebervertreter geschult. Den mittlerweile 24. Lehrgang zum „Zertifizierter Sachkundiger Planer für Betoninstandhaltung“ haben 15 Teilnehmer erfolgreich absolviert.

 

Als Zugangsvoraussetzung mussten die Teilnehmer eine mehrjährige Projekt- bzw. Praxiserfahrung im Bereich der Betoninstandsetzung nachweisen. Außerdem nahmen die Teilnehmer an einer aus einem schriftlichen und mündlichen Teil zusammengesetzten Prüfung teil. Bei dem Prüfverfahren handelt es sich um eine Personalzertifizierung, die durch den Prüfungsausschuss der „Zertifizierung Bau GmbH, Berlin abgenommen wurde. Der auf Ingenieurniveau vorausgegangene Lehrgang umfasste 72 Lehreinheiten an vier Wochenenden.

Ausbildungsinhalte waren:

Ausblick auf die Instandhaltungsrichtlinie durch an der Richtlinie maßgeblich Beteiligte, Technische Baubestimmungen, Betoneigenschaften, Stahleigenschaften, Beurteilung der Standsicherheitsrelevanz, Oberflächeneigenschaften der Betonunterlage, Verfahren der Untergrundvorbereitung, Prüfverfahren zur Feststellung des Ist-Zustandes, Schutz- und Instandsetzungsstoffe, Dauerhaftigkeit von Beton und Schadenserscheinungsformen, Verstärken von Betonbauteilen, Schutz- und Instandsetzungsprinzipien und -Maßnahmen, Instandsetzungsplanung, Ausschreibungsunterlagen, Qualitätssicherung der Planung und Ausführung.

„Durch den Lehrgang wurden einem bereits vorhandene Kenntnisse und Erfahrungen hervorragend vertieft. Die Sicherheit im Umgang mit der Materie und resultierend eine erhöhte Sicherheit im Kundenumgang sind das Ergebnis.“ (Dipl. Ing. (FH) Wilfried Franke, Franke Projekt Service, Heilbronn, Teilnehmer Herbst 2016)

„Der Lehrgang ist eine Bereicherung für jeden, der im Bereich Betoninstandsetzung tätig ist. Die Lehrgangseinheiten hatten einen sehr hohen Qualitätsstandard, dank der Kompetenz der Vortragenden und deren Engagement. Die Erwartungen an den Lehrgang wurden in jedem Fall erfüllt." (Dipl.-Ing. Arne Schmitt, TESTCONSULT Ing.-Ges. mbH Frankfurt, Teilnehmer Frühjahr 2016)

Die Absolventen des Lehrgangs werden fachlich in die Lage versetzt, die Bereiche der Schadensfeststellung, der Instandsetzungsplanung und der Qualitätsüberwachung der Ausführung umfassend durchführen zu können. Der erfolgreiche Abschluss erfüllt außerdem die Güte- und Prüfbestimmungen der GUEP (Gütegemeinschaft Planung der Instandhaltung von Betonbauwerken) im Hinblick auf die Anerkennung der besonderen Sachkunde der Absolventen. Dies ist ein wichtiges Kriterium zum Erwerb des RAL-Gütezeichens als Ingenieurbüro-Zertifizierung für die Planung der Instandhaltung von Betonbauwerken. Die nächsten Lehrgänge beginnen am 17.02.2017 in Krefeld und am 25.04.2017 in Augsburg.

 

Erfahren Sie mehr über den Lehrgang.

© Fotoschlick/fotolia