Gesucht wurden innovative und praxisgerechte digitale Lösungen für die Bauwirtschaft in den 4 Wettbewerbsbereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Baubetriebswirtschaft sowie im Gewerblich-technischen Bereich.

Insgesamt wurden 50 Arbeiten eingereicht. Darunter auch eine vom BZB Mitarbeiter Gunter Siebert (Dachdeckermeister im BZB Wesel).

BIM-basierte Anwendungen, Simulationen, IT-Anwendungen im Bereich Lean-Construction, Social Media, E-Learning oder Berechnungstools waren nur einige Beispiele für neue Ideen und kreative Lösungen im Wettbewerb.

Die besten Arbeiten wurden gestern auf der Weltleitmesse BAU in München präsentiert und von der Parlamentarischen Staatssekretärin des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Frau Iris Gleicke ausgezeichnet. An die Gewinner wurden insgesamt Preisgelder in Höhe von 20.000 Euro vergeben.

Der nächste Wettbewerb mit Preisverleihung findet im Rahmen der bautec im Februar 2018 in Berlin statt. Abgabeschlusstermin für die einzureichenden Arbeiten ist der 26. November 2017 - eine Anmeldung kann jetzt schon erfolgen. Hier geht´s zur Anmeldung. Weitere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie hier.

 

Die BZB sind Förderer des Wettbewerbs und gratulieren allen Gewinnern.