Digitales Bauen: Pionier­unternehmer gesucht!

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

mehr lesen

Workcamp GreenHouse

Früh übt sich. Nachhaltiges Bauen für Schüler. Das nächste Workcamp findet vom 8. bis 10. November 2017 im BZB Wesel statt.

mehr lesen

WOMen can Build.

BZB an neuem EU Projekt beteiligt. Neuausrichtung der Berufsausbildung unter genderspezifischen Gesichtspunkten.

mehr lesen

Construction Inheritance - Altbausanierung in Europa

Transfer of know-how from older construction workers to young ones

mehr lesen

Aus KMB wird PMBC

Die neue DIN 18 533 (Abdichtungen für erdberührte Bauteile, Abdichtungen in und unter Wänden) ist seit Juli 2017 auf dem Markt.

mehr lesen

Seminarsuche

Was ist eine molulare Qualifizierung?

Über unser Angebot der modularen Qualifizierungen erwerben Teilnehmer arbeitsmarktnahe und baustellengerechte Kenntnisse und Kompetenzen in Form von Teilqualifizierungen.

Bei der modularen Qualifizierung wird auf vorhandene Kenntnisse aus beruflichen Tätigkeiten des Teilnehmers aufgebaut, diese aufgefrischt und fehlende aktuell erforderliche Kenntnisse ergänzt.Die Teilqualifizierungen sind in der deutschen Bauwirtschaft anerkannt.

Aktivierungsmaßnahme „Jobcatcher Garten- und Landschaftsbau“ im BZB Krefeld

 Am 03.07.2017 beginnt erstmalig eine neue Art einer Aktivierungsmaßnahme für Kunden der Arbeitsagenturen und Jobcenter im BZB Krefeld. Die Maßnahme „Jobcatcher Garten- und Landschaftsbau“ bietet bis zu 15 Teilnehmern die Möglichkeit, sich in der Neuanlage und Pflege von Garten- und Grünanlagen zu qualifizieren, Erstunterweisungen an Maschinen z.B. dem Minibagger zu erhalten und über ein Praktikum in einem Betrieb des regionalen Garten- und Landschaftsbaus die Möglichkeit zu erhalten, eine Beschäftigung zu finden. Interessenten können über einen Aktivierungsgutschein teilnehmen. Es sind in diesem Jahr weitere Durchgänge geplant. Download Infoflyer

 

 

Die Teilqualifizierungen bauen aufeinander auf und führen zu Berufsbezeichnungen, die sich im Bautarif wiederfinden und entsprechend durch den Bautariflohn vergütet werden können.

Es gibt folgende Einstufungen:

  • Bauhelfer (nach 6 Monaten)
  • Baufachwerker (nach 10 Monaten)
  • Facharbeiter (nach 16 Monaten und Externenprüfung – anerkannter Berufsabschluss)
  • Spezialfacharbeiter (nach 20 Monaten)
  • Geselle (nach 24 Monaten und Externenprüfung – anerkannter Berufsabschluss)

 

Die Teilqualifizierungen können über mehrere Jahre verteilt angesammelt werden. Die anerkannten Berufsabschlüsse zum entsprechenden Facharbeiter und Gesellen sind mit der Teilnahme an der Externenprüfung bei einer Handwerkskammer verbunden.

Über eine Dauer von jeweils 6 Monaten sind bei den BZB unterschiedliche Teilqualifizierungen im Hochbau, Ausbau und Tiefbau realisierbar. Teil der modularen Qualifizierung ist ein 4-wöchiges Praktikum in einem Unternehmen des regionalen Baugewerbes. Über das Praktikum werden erworbene Kenntnisse vertieft und zusätzliche direkt auf der Baustelle erworben.

Darüber hinaus werden Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern aufgebaut, die zur Integration in Beschäftigung wichtig ist. Während der Qualifizierung werden die Teilnehmer durch Fachausbilder, Dozenten und Sozialpädagogen betreut. Begleitend finden Bewerbungscoachings statt, um die Teilnehmer an mögliche Arbeitgeber heranzuführen. Die modularen Teilqualifizierungen können ab der 2. Jahreshälfte 2016 belegt werden.

Beratungszeiten

Mo. - Fr. 8.00 - 16.00 Uhr