Suchen...

Berufsberater*innen informieren sich über Bau-Ausbildung

Bei einem Rundgang durch die Werkhallen lernten 15 Berufsberater*innen der Bundesagentur für Arbeit die Vielfalt der Bauberufe kennen.

mehr lesen

P.F. Freund & Cie. GmbH: Werkzeugspende für ÜLU

Die BZB freuen sich über neue Werkzeuge für die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung.

mehr lesen

TechnoVET: Förderung der Digitalisierung in der beruflichen Bildung

Digitaler Unterricht in der Berufsbildung: Das EU-Projekt stärkt die digitalen Kompetenzen von Ausbildern.

mehr lesen

5. Lehrlingsaustausch: Baulehrlinge auf der französischen Insel La Réunion

Auf lokalen Baustellen arbeiten und die Insel kennenlernen: acht Lehrlinge verbringen drei Wochen auf La Réunion.

mehr lesen

Berufsbildung: digitale Elternabende zu Handwerksberufen

Die Bundesagentur für Arbeit informiert in ihrem Programm „Woche der digitalen Elternabende“ nun erstmals auch über Handwerksberufe.

mehr lesen

E-Schein: Experten für einen besseren Beton

Nach vierwöchigem Lehrgang absolvierten 15 Teilnehmende die Prüfung mit Erfolg und erlangten damit den E-Schein.

mehr lesen

Innovation im Fokus: digitale Werkzeuge auf der ZUKUNFT HANDWERK

Fachkräftemangel, Ressourcenknappheit und neue Kundenwünsche stellen Betriebe vor Herausforderungen. Digitale Werkzeuge können helfen.

mehr lesen

Seminarsuche

Programme für Flüchtlinge und Zugewanderte

Wenn geflüchtete und zugewanderte junge Menschen eine berufliche Perspektive im Bauhandwerk finden, dann ist es ein Gewinn für beide Seiten.

Flüchtlingen und Geflüchteten stehen bedingt Förderungen beruflicher Weiterbildung zur Teilnahme an Umschulungen und modularen Teilqualifizierungen über einen Bildungsgutschein zu. Bei den Bildungszentren des Baugewerbes finden daher zusätzliche Maßnahmen zur beruflichen Orientierung mit begleitender Sprachförderung und Einführung in das deutsche Beschäftigungssystem und die Gesellschaft statt. Das Ziel dabei ist der Übergang aus der Maßnahme in eine Einstiegsqualifizierung oder direkt in eine Ausbildung.

Die Teilnehmer werden diesen Maßnahmen durch die örtlichen Integrationpoints der Bundesagenturen und Jobcenter zugewiesen. Die Zuweisung erfolgt nach geklärtem Aufenthaltsstatus und Registrierung des Flüchtlings im jeweiligen Integrationpoint.

Berufsorientierung für Flüchtlinge & Zugewanderte (BOF)

Mit der „Berufsorientierung für Flüchtlinge - BOF“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erhalten junge Geflüchtete und Zuwanderer vertiefte Einblicke in Ausbildungsberufe des Handwerks. Während der gesamten Maßnahme, die zwischen 13 und 26 Wochen dauert, werden sie fachsprachlich qualifiziert und von einem Projektbegleiter individuell unterstützt. BOF gliedert sich in eine allgemeine berufliche Orientierungsphase, Werkstatt- und Praxistage, welche in Lehrwerkstätten in geschütztem Raum stattfinden, und eine anschließende Betriebsphase.

Den Interessen und Stärken entsprechend erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, während der Praxistage in bis zu drei Berufe zu schnuppern. In den BZB beschäftigen sie sich mit den drei Berufsbereichen Bau, Farbe und Holz. Im Anschluss gehen die jungen Menschen in die Praktikumsphase und lernen ihren Wunsch-Ausbildungsberuf intensiver kennen. Die Maßnahme ist ebenso für Betriebe interessant, denn über das Angebot von Praktika im Rahmen der Betriebsphase lernen sie ihre Auszubildenden von morgen kennen.

Zugangsvoraussetzungen:


  • Der Aufenthaltsstatus muss einer der folgenden sein:
    a) Zugewanderte/r – ohne deutschen Pass
    b) Asylbewerber/in
    c) Geduldete/r mit Arbeitsmarktzugang
    d) Asylberechtigte/r
    e) Anerkannter Flüchtling
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1
  • Interesse an einer Ausbildung im Bauhandwerk. Gerne mit erster Berufserfahrung oder Praxis aus einer vorhergehenden Maßnahme.

Beratungszeiten

Mo-Fr von 08:00 - 16:00 Uhr

 

 

X

Kontakt-Daten:

BZB Krefeld

Bökendonk 15-17
47809 Krefeld

+49 (0)2151 5155-0 +49 (0)2151 5155-90 krefeld@bzb.de

BZB Wesel

Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

+49 (0)281 9545-0 +49 (0)281 9545-95 wesel@bzb.de

BZB Düsseldorf

Auf´m Tetelberg 13
40221 Düsseldorf

+49 (0)211 91287-0 +49 (0)211 91287-50 duesseldorf@bzb.de