„Berufsstart Bau“ 2020: Chance für Betriebe und Ausbildungssuchende

Die SOKA-geförderte Einstiegsqualifizierung bringt in Kooperation mit den BZB Betriebe und potentielle Azubis zusammen.

mehr lesen

Women Can Build: Carolin – Mit dem Abitur in die Ausbildung zur Dachdeckerin

Mit dem EU-Projekt „Women Can Build“ zeigen die BZB Beispiele von jungen Frauen in der Bauwelt.

mehr lesen

Sind Sie dabei? digitalBAU 2020 in Köln

Digitale Lösungen in der Baubranche sind das Thema der Fachmesse „digitalBAU“, die erstmals vom 11. – 13. Februar 2020 in Köln stattfindet.

mehr lesen

Gefragt: Fachbauleiter in der Betoninstandhaltung

Der erste Lehrgang für Qualifizierte Führungskräfte/Fachbauleiter in diesem Winter fand einen erfolgreichen Abschluss.

mehr lesen

Digitale Helferlein: Das digitale Aufmaß

Am 19.11.2019 lud das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk zum kostenfreien Workshop „M3.3.1 | Digitales Aufmaß“ ins BZB Krefeld ein.

mehr lesen

EU-Projekt Step into BIM: Online-Kurs in Planung

Teilnehmende vom Auszubildenden bis zur Fachkraft erhalten im Online-Kurs eine Einführung in die BIM-Methode.

mehr lesen

BZB feiern 40-jähriges Bestehen

Unter dem Motto „Tradition und Moderne verbinden“ begrüßte das BZB Krefeld die Gäste mit einem Festprogramm.

mehr lesen

Seminarsuche

Programme für Flüchtlinge und Geflüchtete

Aktuell stehen Flüchtlingen und Geflüchteten noch keine Förderungen beruflicher Weiterbildung zur Teilnahme an Umschulungen und modularen Teilqualifizierungen über einen Bildungsgutschein zu. Allerdings finden bei den Bildungszentren des Baugewerbes unterschiedliche Maßnahmen zur beruflichen Orientierung mit begleitender Sprachförderung und Einführung in das deutsche Beschäftigungssystem und die Gesellschaft statt.

Die Teilnehmer werden diesen Maßnahmen durch die örtlichen Integrationpoints der Bundesagenturen und Jobcenter zugewiesen. Die Zuweisung erfolgt nach geklärtem Aufenthaltsstatus und Registrierung des Flüchtlings im jeweiligen Integrationpoint.

Es werden die folgenden Maßnahmen durchgeführt:

Berufsfeldbezogene Qualifizierung von Flüchtlingen und Asylbewerbern in überbetrieblichen Bildungsstätten (und vergleichbar) – BeQuFA

In dieser Maßnahme können Geflüchtete und Asylbewerber innerhalb von 3 Monaten Teilqualifizierungen in ausgewählten Berufsfeldern des Hoch- und Ausbaus, im Bereich Sanitär-Heizung-Klima und Metallbau aufbauend auf Berufserfahrungen aus dem Heimatland mit dem Ziel erwerben, in eine Beschäftigung integriert zu werden. Ergänzt werden die Qualifizierungen durch Sprachförderungen, Bewerbungstrainings und ein betriebliches Praktikum. Diese Maßnahmen, die durch die BZB e.V. in Kooperation mit dem Bildungszentrum Handwerk Duisburg durchgeführt wird, wird gefördert mit Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Integration. Laufzeit: Teilnehmerakquise im Juli und August, Beginn der Qualifizierung im September 2016

Berufsorientierung für Flüchtlinge (BOF)

Mit der „Berufsorientierung für Flüchtlinge - BOF“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erhalten junge Flüchtlinge vertiefte Einblicke in Ausbildungsberufe des Handwerks. Während der gesamten Maßnahme werden sie fachsprachlich qualifiziert und von einem Projektbegleiter individuell unterstützt. BOF gliedert sich in Werkstatttage, welche in Lehrwerkstätten in geschütztem Raum stattfinden, und eine anschließende Betriebsphase.

Beratungszeiten

Mo-Fr von 08:00 - 16:00 Uhr

 

Infomaterial

Flyer "Wege in die Ausbildung für Flüchtlinge"

Flyer "Training Courses for Refugees"

 

X

Kontakt-Daten:

BZB Krefeld

Bökendonk 15-17
47809 Krefeld

+49 (0)2151 5155-0 +49 (0)2151 5155-90 krefeld@bzb.de

BZB Wesel

Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

+49 (0)281 9545-0 +49 (0)281 9545-95 wesel@bzb.de

BZB Düsseldorf

Auf´m Tetelberg 13
40221 Düsseldorf

+49 (0)211 91287-0 +49 (0)211 91287-50 duesseldorf@bzb.de

X

Newsletter Anmeldung:

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie monatlich die aktuellsten News rund um die BZB und das Baugewerbe!