Lehrgang: Sachkundiger für die Absicherung von Baustellen an Straßen

Vom 26. bis 27. Februar 2019 im BZB Krefeld

mehr lesen

Kostenlose Qualifizierung: Optimierung Ihrer Arbeitsabläufe

Schulung am 05. Februar 2019 im BZB Krefeld.

mehr lesen

„Berufsstart Bau" geht in 2019 in eine neue Runde!

Auch in 2019 bringt das Projekt „Berufsstart Bau“ ausbildungssuchende Menschen und Unternehmen zusammen.

mehr lesen

Tagesseminar: Herstellung und Einbau von Asphalt im Straßenbau

14. Februar: Konzipierung, Konzeptumsetzung und fachgerechter Einbau von Asphalt.

mehr lesen

BZB Aussteller bei DCONex: Netzwerk Schadstoffmanagement

Am 30. und 31. Januar 2019 findet in der Messe Essen der DCONex-Fachkongress statt.

mehr lesen

SIVV Weiterbildung: 5 Termine in 2019

Bei Instandsetzungsarbeiten an Betonbauteilen ist stets ein gültiger SIVV Schein notwendig. Jetzt anmelden!

mehr lesen

SPCC-Düsenführer – jetzt anmelden!

Den Qualifikationsnachweis für Düsenführer vom 20.02. – 21.02.2019 im BZB Wesel erlangen.

mehr lesen

Seminarsuche

Geprüfte Fachkraft für Schutz und Instandhaltung von Kläranlagen und abwassertechnischen Anlagen

in Anlehnung an DWA-Merkblatt DWA-M 211

Inhalt

Der angebotene Lehrgang vermittelt besondere Kenntnisse zur Vermeidung von Fehlern, die aufgrund der speziellen Anforderungen bei der Ausführung von Instandhaltungsvorhaben zum Schutz und bei der Instandhaltung von Betonflächen in Kläranlagen sowie abwassertechnischen Anlagen auftreten können.

Die hier erworbene Qualifikation soll in den relevanten Merkblättern, Vorschriften und zukünftig als Mindestanforderung festgeschrieben werden. Damit sollen nachhaltig Beanstandungen, Ausfallzeiten und -kosten für Betreiber und an der Instandsetzung beteiligte Unternehmen reduziert werden. Die Vermittlung der Lehrgangsinhalte erfolgt größtenteils praktisch.

Nutzen

Der Lehrgang ist anerkannt gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen. Durch den Einsatz von geprüften Fachkräften verringert sich die Gefahr von Beanstandungen, Ausfallzeiten und -kosten für die Betreiber. Darüber hinaus reduziert sich die Anzahl der Unternehmen, die an der Instandsetzung beteiligt sind.

Zielgruppe

Baustellen-Fachpersonal mit SIVV-Wissen ausführender Fachunternehmen aus dem Bereich der Schutz- und Instandhaltung im Betonbau, Mitarbeiter von Abwasserverbänden aus den Bereichen Planung, Inspektion und Betrieb

Zur Terminübersicht

Schwerpunkte

  • Praktische Umsetzung der verschiedenen Themen
  • Sensibilisierung für mögliche Gefahren- u. Fehlerquellen bei der Ausführung

Grundlagen:

 

  • Abwasseranlagen (Aufbau und Funktion)
  • Schadensmechanismen/Exposition/Dauerhaftigkeit
  • Technische Regelwerke

Untergrundvorbereitung (Theorie/Praxis):

 

  • Zustandsanalyse und Qualitätssicherung (Eigen- u. Fremdüberwachung)
  • Untergrundbehandlung

Instandsetzung(Theorie/Praxis):

 

  • Füllen von Rissen und Hohlräumen
  • Betoninstandhaltung

Schutzsysteme (Theorie/Praxis):

 

  • Beschichtungssysteme
  • Fugen/Einbauteile/Detaillösungen
  • Arbeits-, Umwelt- u. Gesundheitsschutz

Prüfung

Die schriftliche Prüfung wird vor einem anerkannten Prüfungsausschuss unter Vorsitz der KIWA abgelegt und findet am Ende des Lehrgangs statt.

Abschluss

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreicher Prüfung ein Zertifikat. Es ist drei Jahre gültig und kann verlängert werden durch einen eintägigen Fortbildungskurs.

Zur Terminübersicht

Terminübersicht

Referenten

  • Prof. Dr.-Ing. Rainer Auberg WISSBAU Beratende Ingenieurgesellschaft mbH
  • Prof. Dr.-Ing. Rainer Auberg

    WISSBAU Beratende Ingenieurgesellschaft mbH

    Meine Schwerpunkte zu Vorträgen sind:

    • Bauen im Bestand,
    • Betoninstandsetzung allgemein,

    im Besonderen:

    • Abwasserbauwerke/-kanäle, 
    • Parkhäuser, 
    • Wasserbauwerke,
    • Industriedenkmale, 
    • Bauwerksprüfung und -monitoring,
    • Zerstörungsfreie Prüfung im Bauwesen, 
    • Bauphysik, 
    • Betonbau und Überwachung

     

    Foto Referent

    Honorarprofessor Universität Duisburg Essen; geschäftsführender Gesellschafter

    X
  • Günter Giel C.P. – System Strahltechnik GmbH, Speisen-Elversberg
  • Dipl.-Ing. Jürgen Haasis Haasis Construction, Kornwestheim
  • Prof. Dr.-Ing. Peer Heine Hochschule Ruhrwest, Mülheim an der Ruhr
  • Prof. Dr.-Ing. Peer Heine

    Hochschule Ruhrwest, Mülheim an der Ruhr

    Peer Heine studierte Bauingenieurwesen an der Universität Duisburg-Essen, wo er 2005 auch im Bereich der Betontechnologie promovierte.

    Bis 2012 war Peer Heine tätig als Senior Product Manager bei der MC-Bauchemie, Bottrop und dort verantwortlich für den Bereich der kunstharzgebundenen Bodenbeschichtungssysteme auf internationaler Ebene.

    Seit 2012 ist Peer Heine als Professor für Baustoffkunde und Bauchemie am Institut Bauingenieurwesen an der Hochschule Ruhrwest (HRW) in Mülheim an der Ruhr. Der Schwerpunkt der Dozententätigkeit am BZB und vielen anderen Institutionen liegt neben betontechnologischen Themen (z.B. E-Schein) und Themen der Instandsetzung vor allem im Bereich der Kunststoffe des Bauwesens (z.B. SIVV), was gleichzeitig auch Schwerpunkt der Forschungs- und Gutachtertätigkeit ist.

     

    Foto Referent

    Professor für Baustoffkunde und Bauchemie

    X
  • Dipl.-Ing. Carsten Rieck KIWA GmbH, MPA Berlin-Brandenburg
  • Dipl.-Ing. Carsten Rieck

    KIWA GmbH, MPA Berlin-Brandenburg
    • Studium Bauingenieurwesen an der TU Berlin
    • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Baustoffe und Baustoffprüfung
    • Teamleiter bei der Kiwa GmbH, MPA Berlin-Brandenburg
    • Projektleiter bei großen Infrastruktur-Projekten (Flughäfen, Kraftwerke, abwassertechnische Anlagen)

     

    Foto Referent

    Teamleiter

    X
  • Dipl.-Ing. Thomas Rosenberger Remmers Baustofftechnik GmbH, Löningen
  • Guido Siegert BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Oberhausen
  • Guido Siegert

    BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Oberhausen
    Lache nicht über die fehlende Fachkompetenz der anderen. Sie kann deine Chance sein. Bilde dich fort und fang nicht an aufhören, sondern höre nicht auf anzufangen.

    Vor weit über 30 Jahren habe ich mich in den ersten Schritt in die Bauwelt getan.
    Nach der Ausbildung zum Maurer, arbeitete ich viele Jahre als Maurergeselle, dann als Aufsichtsführender und später als Vorarbeiter und betreute alles im Wohnungs- und Industriebau von Kleinstbaustellen bis hin zu großen Bausiedlungen und Großbaustellen in Verwaltungs- Gastronomie- und Industriebaus.

    Nach meiner Meisterprüfung im Maurerhandwerk wechselte ich zu einem mittelständigen Bauunternehmen, arbeitete zunächst als Polierer und wechselte nach ca. 6 Monaten in die Bauleitung im gleichen Unternehmen. Während meiner Bauleitertätigkeit besuchte ich nebenberuflich die handwerkliche Akademie für Unternehmungsführung und erzielte den Betriebswirtsabschluss.

    In den folgenden Jahren nahm ich bis heute an weiteren Fortbildungen Teil. Hier ist unter anderem

    • die Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit,
    • Qualifizierung zum Berater AMS Bau, Ausbildung zum Sachkundigen für persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz und zum Halten und Retten,
    • Seminar Retten aus Höhen und Tiefen,
    • Schadstoffsanierung bei der Gebäudesanierung,
    • Schallungstechnik,
    • Baumaschinentechnik,
    • arbeiten an Holzbearbeitungsmaschinen,
    • arbeitsmedizinische Aspekte der Prävention,
    • Vortragsgestaltung,
    • Gesprächsführung,
    • Zeitmanagement etc.,

    zu nennen.

    Nach mehr als 6 Jahren Bauleitertätigkeit wechselte ich zu damaligen Bauberufsgenossenschaft Rheinland und Westfahlen und durchlief eine 2 jährige Ausbildung zum technischen Aufsichtsbeamten. Seit 2001 übe ich die Tätigkeit für die heutige BG Bau im Rechtsreihnischen Teil vom Kreis Wesel und in Teilbereichen der Stadt Duisburg aus.

    Zu den Kernaufgaben meiner Tätigkeit gehören neben den Baustellen- und Betriebsberatungen auch Revision, Unfalluntersuchungen und Schulungen. im Rahmen von Zertifizierungen nach AMS Bau, stehe ich für die Betriebe als AMS Bauleiter zur Seite. Neben der Haupttätigkeit arbeite ich auch bei der Aktion der BG, wie z.B. solare UV-Strahlung und psychische Arbeitsbelastung mit.

    Als Referent schule ich in den Schulungsstädten der BG Bau in vielen Bereichen der Arbeitssicherheit. Hierzu gehören unter anderem die

    • Unternehmerschulungen,
    • Schulungen im Bereich des Jugendprogramms der BG Bau,
    • Betriebsräte Schulungen, Schulung von Sicherheitsbeauftragten,
    • Ausbildung zum Sachkundigen von persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz und weitere.

    Arbeitssicherheitstechnische Themen schule ich als Referent für die Handwerkskammer Düsseldorf in der Meisterausbildung und für das BZB in Krefeld und Wesel. In den Bildungszentren begleite ich die Schulungen zu den Arbeitssicherheitsthemen in den Fachlehrgängen der Bauwerksabdichtungen, Fachkraft für Vergelung, Instandsetzen und beschichten von Abscheidern, Instandhaltung in abwassertechnischen anlagen etc.
       

    Foto Referent
    X
  • Lothar Stendler Falch Hochdrucksysteme GmbH, Merklingen
Zur Terminübersicht

Kundenmeinungen

Zusammenfassung

5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Rezensionen

hilfreichste zuerst | neuste zuerst

Durchschnittliche Bewertung:

Weiteres

Anerkannt durch

Ingenieurkammer Bau NRW

Ort

Seminardauer

50 U-Stunden

Zeiten

8.00 – 17.00 Uhr

Lehrgangsflyer

Preis

1.355,00 zzgl. € 145,00 Prüfungsgebühr

Ihr Ansprechtpartner

Pascal Keusen-Weber Seminare und Organisation +49 (0) 2151 515535 +49 (0) 2151 515589 pascal.keusen-weber@bzb.de BZB Krefeld

Ort:

BZB Wesel
Am Schepersfeld 33a
46485Wesel

X