Wer den begehrten Schein nach dem insgesamt vierwöchigen Kurs in den Händen hält, hat einen wichtigen Karrierebaustein geschafft: Mit dem E-Schein erwerben die Teilnehmer die in Deutschland höchstmögliche, betontechnologische Qualifikation.

Mit dem E-Schein darf eine Betonprüfstelle geleitet werden. Ebenfalls hat der erfolgreiche Absolvent die Möglichkeit, persönliches Mitglied beim Verband Deutscher Betoningenieure (VDB) zu werden und die Bezeichnung Betoningenieur VDB im Titel zu tragen.

Für den Schein mussten die Teilnehmer hart arbeiten. Ein normaler 8-Stunden Tag reicht zur Erlangung des nötigen Wissens nicht aus. Auch in den Abendstunden wurde täglich für die Prüfungen gelernt. Der Lehrgang, der sich über vier Wochen erstreckt, teilt sich in zwei Blöcke zu je zwei Wochen auf. Nach jedem Block ist eine schriftliche Prüfung von drei Stunden zu bestehen.

Die erste Prüfung musste im Dezember 2017 absolviert werden. Die zweite Prüfung am Ende des zweiten Blocks fand im Januar 2018 statt. Alle Teilnehmer haben den Lehrgang erfolgreich bestanden, so dass am 19.01.2018 die heiß ersehnte Urkunde durch dem PA-Vorsitzenden Dipl.-Ing.- Rolf Kampen überreicht werden konnte.

Der nächste Lehrgang im BZB Krefeld: 03.12. – 14.12.2018 und 14.01. – 25.01.2019.

Weitere Informationen zum Lehrgang finden Sie hier

Foto: © 279photo/Fotolia