, Copyright: keine Angaben

WHG-Fachbetrieb – Sachkundelehrgang für das verantwortliche Personal für JGS- und Biogasanlagen

§62 Abs. 2, Nr. 2 AwSV

Inhalt

Die "Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)" schreibt vor, dass Anlagen - dazu gehören auch Jauche-Gülle-Silage- (JGS) und Biogasanlagen - nur noch von Fachbetrieben nach § 62 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) errichtet, von innen gereinigt, instand gesetzt und stillgelegt werden dürfen (§ 45 und Anlage 7 Nr. 2.4, AwSV).

Dieser Kombilehrgang als WHG-Grundkurs mit fachspezifischer Ausprägung für JGS- und Biogasanlagen vermittelt die notwendigen Kenntnisse für die betrieblich verantwortliche Person (vgl. § 62 Abs. 2, Nr. 2 AwSV) und erfüllt somit eine Anforderung an die Zertifizierung zum WHG-Fachbetrieb.

Der angebotene Lehrgang erfüllt alle Anforderungen, die von den Überwachungsorganisationen an die Ausbildung des verantwortlichen Personals gestellt werden.

Geleitet wird der Lehrgang von einem anerkannten Sachverständigen aus dem Bereich des technischen Umweltschutzes.

Zielgruppen

Operative Führungskräfte mit technischer Ausbildung und mehrjähriger Berufspraxis, die für ihr Unternehmen als Sachkundige Person tätig sind oder werden wollen.

Schwerpunkte

1. Tag: Grundausbildung

  • Aufbau und Funktionsweise von Anlagen / Gefährdungsstufen

  • Stoffeigenschaften, insbesondere deren Wassergefährdung

  • Vorschriften des Wasser-, Bau-, Betriebssicherheits-, Immissionsschutz- und Abfallrechts

  • Verarbeitung von Bauprodukten und Anlageteilen

2. Tag: Fachspezifische Ausbildung für JGS- und Biogasanlagen

  • Einstieg und Reinigung

  • Wartung und Kontrollen

  • Sanierungsverfahren

Nutzen

Der Lehrgang ist anerkannt gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen. Mit erfolgreichem Abschluss erlangt jeder Teilnehmer die geforderte Sachkunde. Unternehmer können nachweisen, dass ihr Personal über das Sachwissen gem. § 62 WHG verfügt.

Lehrgangsvoraussetzungen

  • Ingenieurwissenschaftliches Studium in einem einschlägigen Bereich, Meister oder geeignete gleichwertige Ausbildung

  • Mindestens zweijährige Praxis in dem Tätigkeitsbereich des Fachbetriebs

Sie sollten Grundkenntnisse im Umgang mit Computern (PC, Notebook, Tablet) mitbringen (übliche Anwenderkenntnisse).

Sie benötigen als technische Ausstattung:

  • einen handelsüblichen Computer (PC, Notebook, Tablet)

  • einen Internetzugang

  • eine E-Mail-Adresse

  • ein Headset bzw. Lautsprecher und Mikrofon

  • Webkamera

Prüfung

Die Abnahme der Prüfung erfolgt durch die WHG/VAwS-Sachverständigen-Organisation envisafe Experts KG.

Abschluss

Zertifikat nach erfolgreichem Abschluss

Service

Den Lehrgang bieten wir als Hybrid-Seminar an. D. h. Sie entscheiden, ob Sie am Seminar als Präsenzveranstaltung teilnehmen wollen oder ob Sie lieber die selbe Veranstaltung über einen online-Zugang besuchen wollen. Die Entscheidung darüber treffen Sie bei Ihrer Anmeldung.

zur Terminübersicht

Termine

WHG-J 2/24: WHG-Fachbetrieb – Sachkundelehrgang für das verantwortliche Personal für JGS- und Biogasanlagen

§62 Abs. 2, Nr. 2 AwSV

Lehrgangsort: BZB Krefeld | Online

Preis: 795,00 € | Frühbucherrabatt noch 23 Tage verfügbar.

03.09. – 04.09.2024

WHG-J 1/25: WHG-Fachbetrieb – Sachkundelehrgang für das verantwortliche Personal für JGS- und Biogasanlagen

§62 Abs. 2, Nr. 2 AwSV

Lehrgangsort: BZB Krefeld | Online

Preis: 795,00 € | Frühbucherrabatt noch 185 Tage verfügbar.

12.02. – 13.02.2025

WHG-J 2/25: WHG-Fachbetrieb – Sachkundelehrgang für das verantwortliche Personal für JGS- und Biogasanlagen

§62 Abs. 2, Nr. 2 AwSV

Lehrgangsort: BZB Krefeld | Online

Preis: 795,00 € | Frühbucherrabatt noch 394 Tage verfügbar.

09.09. – 10.09.2025

Referenten

  • Vita

    Dipl.-Ing. Friedrich-Wilhelm Laube war nach seinem Bauingenieurstudium in der Industrie, bei der Philip Holzmann AG, bei der Esmil GmbH, einer Hoesch-Tochter, und von 1983 bis 1992 beim Ruhrverband in Essen tätig. Seit 1992 ist er als Beratender Ingenieur selbstständig. Im Jahr 2002 wurde er durch die IHK Essen zum öbuv Sachverständigen in Genehmigungsverfahren im Bereich Wasser bestellt. Er arbeitet in zahlreichen Richtlinienausschüssen des VDI mit und ist seit 2013 Inhaber der Ehrenplakette des VDI. Bis zum Januar 2022 war Friedrich-Wilhelm Laube Leiter der Sachverständigen-Organisation der envisafe EXPERTS KG gemäß Anlagenverordnung (AwSV), deren persönlich haftender Gesellschafter er war.

zur Terminübersicht

Kundenmeinungen

star star star star (Ø 4 aus 12 Bewertungen)

Zusammenfassung

5 Sterne
(2)
4 Sterne
(8)
3 Sterne
(2)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)

Kundenstimmen

star star star star star vor 3 Monaten
Ich fande es super sehr kompetent und alles im eigenem Büro keine lange Fahrten und rauchen und Kaffee soviel man hat
thumb_up Ich empfehle dieses Seminar weiter.
star star star star vor 1 Jahr || Frank Röser
Die Online Organisation hat hervorragend funktioniert
thumb_up Ich empfehle dieses Seminar weiter.

Das könnte Sie auch interessieren:

×

Wonach suchen Sie?

Bereichswahl:

Ergebnisse im Bereich