Suchen...

Landesregierung NRW startet Initiative „Ausbildung“

In diesem Jahr erhalten Ende Januar viele Schüler*innen neben ihrem Zwischenzeugnis eine Postkarte. Was hat es damit auf sich?

mehr lesen

„Passgenaue Besetzung“ als Unterstützung auf dem Ausbildungsmarkt

Wie komme ich an geeigneten Nachwuchs? Die „Passgenaue Besetzung“ hilft bei der Suche und unterstützt bei den Formalitäten.

mehr lesen

SIVV Lehrgang mit neuem Namen und überarbeiteten Inhalten

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand in der Betoninstandhaltung und informieren Sie sich über Themen wie Instandsetzen von Oberflächen und Füllen von Rissen und Hohlräumen.

mehr lesen

Neue Ideen entstehen in der IoT-Werkstatt Handwerk

Rückblick auf eine Veranstaltung mit innovativen Vorträgen und einem inspirierenden Austausch mit den Teilnehmenden.

mehr lesen

digitalBAU wird verschoben - Neuer Termin 31.05 - 02.06.2022

Aufgrund der aktuellen pandemischen Entwicklung hat die digitalBAU sich in enger Abstimmung mit der Branche dazu entschlossen, die Veranstaltung zu verschieben.

mehr lesen

Neue Folge vom DigiCast: Das erste 3D-gedruckte Wohnhaus in Deutschland

Erfahren Sie mehr über dieses zukunftsweisende Verfahren, das die Baubranche nachhaltig beschäftigen wird.

mehr lesen

Drones4VET: Neues EU-Projekt zum Einsatz von Drohnen

Die Entwicklung eines Kurses und die Erstellung eines Handbuchs zum Einsatz von Drohnen bei baubezogenen Tätigkeiten stehen im Fokus des Projekts.

mehr lesen

Seminarsuche

  

Die Werkfeuerwehrmänner/- frauen werden im BZB Düsseldorf ausgebildet.

Bildungszentren des Baugwerbes e. V.
Auf´m Tetelberg 13
40221 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 91287-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ausbilder

  • Martin Lomonaco, Tel.: +49 (0) 211 91287-21, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ausbildung

Die duale Ausbildung zum Werkfeuerwehrmann/-frau dauert drei Jahre und gliedert sich dabei in zwei Abschnitte. Im ersten Ausbildungsabschnitt erhalten die Auszubildenden eine auf die Erfordernisse der Feuerwehr zugeschnittene handwerkliche Ausbildung. Der zweite, feuerwehrtechnische Ausbildungsabschnitt besteht aus der klassischen Feuerwehrausbildung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst.

Zur handwerklichen Ausbildung gehören die Bereiche Elektrotechnik, Metall, Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik sowie Holzbau. Sie findet in ausgewählten Betrieben und überbetrieblichen Ausbildungsstätten der Handwerksinnungen in den zu prüfenden Ausbildungsfeldern stattfindet.


Die Ausbildung im BZB - Ausbildungsbereich: Holzbau

Im BZB Düsseldorf wird der Ausbildungsbereich Holzbau durchgeführt. Dazu gehören die Vermittlung der theoretischen Kenntnisse und die Unterweisung der fachpraktischen Fertigkeiten. Zu den Inhalten zählen die Bearbeitung von Holz, das Herstellen von Holzkonstruktionen sowie die Verarbeitung von Dämmstoffen und Verkleidungen.

Die Ausbildung im Holzbaubereich findet in zusammenhängenden Wochenblöcken statt. Der letzte Praxisblock liegt jeweils kurz vor der Prüfung. Die Abschlussprüfungen werden vor dem Prüfungsausschuss der jeweiligen Industrie- und Handelskammer abgelegt.

Referenzfirmen

Neben der Berufsfeuerwehr der Stadt Düsseldorf lassen u.a. auch die Firmen

  • Henkel,
  • Currenta,
  • Axalta,
  • HKM,
  • Federal-Mogul,
  • Hydro Aluminium,
  • Bayer,
  • Daimler,
  • Evonik,
  • Flughafen Köln Bonn und Flughafen Düsseldorf

die Ausbildung im Rahmen der Handwerksausbildung Werkfeuerwehrmann/frau in dem "Ausbildungsbereich Holzbau" im BZB Düsseldorf durchführen.

 

Wissenswertes

Anlage Bewertungskriterien

 

 

 

 

X

Kontakt-Daten:

BZB Krefeld

Bökendonk 15-17
47809 Krefeld

+49 (0)2151 5155-0 +49 (0)2151 5155-90 krefeld@bzb.de

BZB Wesel

Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

+49 (0)281 9545-0 +49 (0)281 9545-95 wesel@bzb.de

BZB Düsseldorf

Auf´m Tetelberg 13
40221 Düsseldorf

+49 (0)211 91287-0 +49 (0)211 91287-50 duesseldorf@bzb.de