Suchen...

Forum Injektionstechnik 2022 – Sicher abdichten und ertüchtigen

Rückblick auf das diesjährige Forum Injektionstechnik mit den Themen Anwendung, Fehlervermeidung, Umweltverträglichkeit, Recht und Digitalisierung.

mehr lesen

Hausbau-Projekt im Rahmen der ÜLU der Dachdecker

Um ein Dach decken zu können, braucht es erst einmal ein Haus. Gesagt, getan. Nachhaltiges Projekt des Holzbau­maschinenkurses D1 der Dachdecker.

mehr lesen

Neueste Entwicklungen im EU-Projekt Digi-CVET

Das Projekt Digi-CVET bietet zeitgemäße Unterstützung für den Kompetenzerwerb in der digitalen Welt.

mehr lesen

Bautag in der Städtischen Realschule Kaarst

Die Firmen Dirk Rojahn, Fliesen und Naturstein und Zimmerei Johannes Schmitz waren mit dabei und begeisterten die Schüler und Schülerinnen für ihre Gewerke.

mehr lesen

Stand Digitales Berichtsheft im 1. Ausbildungsjahr 2022

Wie steht es eigentlich um die Nutzung eines digitalen Berichtshefts im neuen 1. Ausbildungsjahr 2022?

mehr lesen

Save the Date - Hackathon Handwerk Rheinland 2022

Sicher in die Zukunft trotz Fachkräfte­mangel, Energiekrise, Ressourcen­knapp­heit - Machen Sie mit beim Hackathon des Mittelstand-Digital Zentrums Rheinland.

mehr lesen

EU-Projekt Construction Blueprint. Skills Blueprint for the Construction Industry

Kostenlose Online-Kurse zu den Themen Energieeffizienz, Digitalisierung und Kreislaufwirtschaft ab Frühjahr 2023.

mehr lesen

Seminarsuche

Mein Beruf

Dicht soll es sein! Der Dachdecker arbeitet mit unterschiedlichsten Materialien. Dachziegel aus Ton und Dachsteine aus Beton sind die bekanntesten. Aber auch Schiefer, Kunstschiefer, Bitumen- und Kunststoffbahnen fallen in sein Verarbeitungsgebiet. Natürlich muss alles zum Abschluss gebracht werden und so sind Metallarbeiten mit Blei, Aluminium, Kupfer und Zink (Dachrinnen, Dachrandabschlüsse oder Metalldächer) anspruchsvolle Arbeiten, die vom Dachdecker großes Fachwissen erfordern. Der Einbau von Dachflächenfenstern oder die Herstellung von einfachen Dachstühlen beherrscht der Dachdecker ebenfalls. Ein neues Betätigungsfeld ist die Solarenergie (Photovoltaik und Kollektoranlagen), deren Nutzung eine Entlastung für die natürlichen Vorräte an Öl, Kohle und Gas bedeutet. Ein rund herum anspruchsvoller und abwechslungsreicher Beruf, auf den nicht verzichtet werden kann.

Weiterkommen inklusive

Nach Abschluss des Ausbildungsberufes und entsprechender Praxiserfahrung kann man sich bis zum Dachdeckermeister qualifizieren. Der Meisterbrief oder das Fachabitur berechtigen zur Aufnahme eines Hochschulstudiums des Fachbereichs Bauingenieurwesen oder Architektur.

Fit muss man sein

Vor allem Durchblick beim Rechnen, räumliches Vorstellungsvermögen sowie gute körperliche Voraussetzungen, Eigenverantwortung und handwerkliches Geschick sind für diesen Beruf wichtig. Wenn Sie keine Höhenangst haben, dann sind Sie in diesem Beruf der Sonne immer ein Stück näher!

Mein Zentrum

Die Dachdecker werden im BZB Wesel ausgebildet.

Bildungszentren des Baugwerbes e. V.
Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel
Tel.: +49 (0) 281 9545-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Meine Ausbilder

  • Gunter Siebert, Tel.: +49 (0) 281 9545-58, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Gabriel Thai Hospital, Tel.: +49 (0) 281 9545-59, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Stefan Schaffeld, Tel.: +49 (0) 281 9545-60, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Markus Schäfer, Tel.: +49 (0) 281 9545-64, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Meine Ausrüstung

Alle Werkzeuge, die du während deiner Ausbildung benötigst, findest du hier.

Mein Zeitplan

Hier findest du den Zeitplan 2022/2023.

Sollte man wissen!

Hier ein paar nützliche Infos für dich.

Meine Berufsschule

Das ist die Berufsschule für alle Lehrlinge der Dachdecker-Innungen Düsseldorf, Duisburg, Essen, Mülheim, Oberhausen und Wesel.

  •  Hans-Sachs-Berufskolleg
    Am Förderturm 5, 46049 Oberhausen
    Tel.: +49 (0) 208 82314 0
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zeitplan

Zeitplan 2022/2023

 

Ausbildungsbeginn

Ausbildungsbeginn ist um 07:20 Uhr

 

Frühstücks-/Mittagspause

Nach Angabe des Ausbilders

 

Ausbildungsende

Gemäß Anweisung der Ausbilder

 

Ausbildungsvergütung (01/21)

1. Lehrjahr: 780€

2. Lehrjahr: 940€

3. Lehrjahr: 1.200€

 

Ausrüstung I Informationen

BZB Azubi-Kompass (inkl. Werkzeuglisten)

X

Kontakt-Daten:

BZB Krefeld

Bökendonk 15-17
47809 Krefeld

+49 (0)2151 5155-0 +49 (0)2151 5155-90 krefeld@bzb.de

BZB Wesel

Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

+49 (0)281 9545-0 +49 (0)281 9545-95 wesel@bzb.de

BZB Düsseldorf

Auf´m Tetelberg 13
40221 Düsseldorf

+49 (0)211 91287-0 +49 (0)211 91287-50 duesseldorf@bzb.de