Rückblick auf 5 1/2 Jahre Kompetenzzentrum Digitales Handwerk

Erfolgreiche Qualifizierungen, ein produktiver Innovationspfad und virtuelle Leitbetriebe waren Teil des KDHs. Ein kurzer Rückblick mit Ausblick.

mehr lesen

Digitalisierung im Handwerk leicht erklärt

Entdecken Sie die digitalisierten Betriebe der Glaserei Durchsichtig und der Dachdeckerei First und lassen Sie sich inspirieren.

mehr lesen

Ist die duale Ausbildung nach der Corona-Pandemie noch zukunftsfähig?

Mit dieser Frage beschäftigten sich Experten und Wissenschaftler auf der 3. Sozialkonferenz Ruhr.

mehr lesen

Aufstiegsfortbildung zum Geprüften Polier oder Werkpolier

Lehrgangsstart ab dem 14. September 2021 und schon jetzt sind nur noch wenige freie Plätze verfügbar. Informieren Sie sich über unser Angebot.

mehr lesen

Aufmerksamkeit für Frauen in den Berufen des Baugewerbes

Das EU-Projekt „Women Can Build“ entwickelt weiteren Onlinekurs, um Anregungen zum Nachdenken und Diskutieren zu geben.

mehr lesen

Fragebogen zum Qualifikationsbedarf europäischer Bauunternehmen

Das Projekt Construction Blueprint ermittelt Bedarf zu den Zukunftsthemen Digitalisierung, Energieeffizienz und Kreislaufwirtschaft.

mehr lesen

Termine für die Baujobcastings in den Sommerferien 2021

Praktische Kurse im Bauhandwerk für Schüler und Schülerinnen. Jetzt informieren und direkt anmelden.

mehr lesen

Seminarsuche

Was ist eine Teilqualifizerung?

Teilqualifizierungen können dabei helfen, An- und Ungelernte durch die Vermittlung fachspezifischer Qualifikationen fit für den Arbeitsmarkt und weiter beschäftigungsfähig für den Betrieb zu machen. Menschen ohne abgeschlossene Ausbildung können mit Ausbildungsbausteinen Schritt für Schritt zum Ausbildungsabschluss geführt werden.

Dies ist gerade für erwachsene Personen attraktiv, denen kein Angebot für eine ganzheitliche Ausbildung oder Umschulung, z. B. aufgrund von Familienverantwortung oder Berufstätigkeit, unterbreitet werden kann. Teilqualifikationen werden aus anerkannten Ausbildungsberufen entwickelt.

Die einzelnen Module sind dabei inhaltlich an den Vorgaben des jeweiligen Ausbildungsberufs ausgerichtet und bewahren damit das Berufsprinzip.

Am Ende jedes TQ-Moduls findet eine individuelle Kompetenzfeststellung statt. Die erfolgreiche Kompetenzfeststellung wird durch ein einheitliches Zertifikat bescheinigt und erfolgt in Kooperation mit der HWK. Wer die Module erfolgreich durchläuft, kann nach dem Abschluss von Modul TQ 3 und nach dem Abschluss von TQ 5 die Zulassung zur Externenprüfung bei der zuständigen Kammer beantragen. Diese Prüfung stellt die berufliche Handlungsfähigkeit fest und bei erfolgreicher Teilnahme führt sie zu einem anerkannten Berufsabschluss.

 

Die Teilqualifizierung umfasst folgende Module:

TQ1 Bauwerker/-in / Bauhelfer/-in

  • (berufs- und beschäftigungsrelevante Grundqualifikationen des Bauhauptgewerbes) Breite Grundlagenlagenqualifizierung im Baugewerbe inkl. Praktikum

TQ2 Bauwerker/-in / Bauhelfer/-in

  • (in einem der Bereiche Hoch-, Tief- oder Ausbau) Fachliche Grundlagenqualifikation im Hoch-, Tief- o. Ausbau

TQ3 Hochbau- oder Tiefbau- oder Ausbaufachwerker/-in

  • (in einem der Bereiche Hoch-, Tief-oder Ausbau, mit einem bauberuflichen Schwerpunkt) Schwerpunktqualifikation in einem der drei Bereiche

TQ4 Hochbau- oder Tiefbau- oder Ausbaufachwerker/-in

  • mit Spezialisierung …(in einem der Bereiche Hoch-, Tief-oder Ausbau mit einer bauberuflichen Spezialisierung) Es besteht die Möglichkeit über die Externenprüfung den anerkannten Berufsabschluss zu erlangen: Hochbaufacharbeiter, Tiefbaufacharbeiter oder Ausbaufacharbeiter im entsprechenden Fachgebiet. Die Prüfung erfolgt zusätzlich nach Zulassung durch die HWK.

TQ5 Hochbau- oder Tiefbau- oder Ausbaufachwerker/-in

  • (mit einer bauberuflichen Handlungskompetenz) Es besteht die Möglichkeit über die Externenprüfung den anerkannten Berufsabschluss zum Gesellen (HWK) in dem Fachgebiet zu erlangen. Die Prüfung erfolgt zusätzlich nach Zulassung durch die HWK..

Förderung über Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder Jobcenter.

Beratungszeiten

Mo. - Fr. 8.00 - 16.00 Uhr

 

 
X

Kontakt-Daten:

BZB Krefeld

Bökendonk 15-17
47809 Krefeld

+49 (0)2151 5155-0 +49 (0)2151 5155-90 krefeld@bzb.de

BZB Wesel

Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

+49 (0)281 9545-0 +49 (0)281 9545-95 wesel@bzb.de

BZB Düsseldorf

Auf´m Tetelberg 13
40221 Düsseldorf

+49 (0)211 91287-0 +49 (0)211 91287-50 duesseldorf@bzb.de