NEU: Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung für Trockenbaumonteure

Ab neuem Ausbildungsjahr 2017 im BZB Krefeld

mehr lesen

Klimaschock – von der Sonneninsel La Reunion in den deutschen Frühling nach Krefeld

mehr lesen

Osterferien mal anders: Baujob-Casting in den BZB

Knapp 30 junge Leute die Zeit genutzt und sich in den vielfältigen Bauberufen ausprobiert.

mehr lesen

Handlungsorientierung goes Europe

HOL-Aufgaben werden exemplarisch an die digitalen Medien wie Smartphone und Tablet angepasst.

mehr lesen

Weiter starke Nachfrage nach Sachkundigen Planern

Auch im aktuell bereits gestarteten Lehrgang im ABZ Augsburg werden wieder 20 Teilnehmer auf die anstehende Prüfung vorbereitet.

mehr lesen

Seminarsuche

KMB-Lehrgang

Herstellen von Abdichtungen aus kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen (KMB) auf Basis DIN 18195 Bauwerksabdichtungen

Inhalt

Die Bildungszentren des Baugewerbes e. V. (BZB) wurden vom Ausbildungsbeirat „Herstellen von Abdichtungen aus kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen (KMB) auf Basis DIN 18195 Bauwerksabdichtungen“ beim Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V., Berlin beauftragt, sogenannte KMB-Lehrgänge durchzuführen.

Kunststoffmodifizierte Bitumendickbeschichtungen sind ein- oder zweikomponentige Massen auf Basis von Bitumenemulsionen. In der Regel werden sie durch Spachteln oder Spritzen auf das abzudichtende Bauteil aufgetragen. Zur Ausführung dieser Bitumendickbeschichtungen sind besondere Kenntnisse und Fertigkeiten erforderlich. Hierzu gehören: Kenntnisse über Lastfälle, Abdichtungsbauweisen und Abdichtungsmaterialien, Anordnung und Ausführung der Bauwerksabdichtung, Dränung und Schutzschichten sowie die Kontrolle der Bauausführung.

Um diese Fachkenntnisse zu vermitteln und einheitliche Standards festzuschreiben, wurde von den Verbänden der Bauwirtschaft ein neues Gremium beim Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V. gegründet: der Ausbildungsbeirat „Herstellen von Abdichtungen aus kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen (KMB) auf Basis DIN 18195 Bauwerksabdichtungen“. Träger des Ausbildungsbeirates sind die Deutsche Bauchemie, der Deutsche Holz- und Bautenschutzverband, der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks, das Berufsförderungswerk des Hessischen Baugewerbes, die HWK Münster und die BZB.

Zielgruppe

Meister, Poliere, Facharbeiter aus dem Hoch- und Tiefbau, speziell Beton- und Stahlbetonbau, Maurer, Dachdecker, Estrichleger, Fliesenleger, Bauwerksabdichter, Ingenieure des Bauwesens, Bautechniker sowie Fachpersonal mit einschlägiger Berufserfahrung

Lehrgangsvoraussetzung

Die Zulassungsvoraussetzungen sind in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung unter § 6 festgelegt.

Zur Terminübersicht

Schwerpunkte

  • Einschlägige Regelwerke
  • Lastfälle: Bodenfeuchte, nichtstauendes Sickerwasser, aufstauendes Sickerwasser, drückendes Wasser, nicht drückendes Wasser, Nassräume, Baugrund, Sicherungsmaßnahmen, Dränung zum Schutz baulicher Anlagen
  • Abdichtungsbauweisen u. -materialien
  • Anordnung und Ausführung der Abdichtung
  • Dränung und Schutzschichten
  • Kontrolle der Bauausführung

Prüfung

Abschlussprüfung vor einem anerkannten Prüfungsausschuss, bestehend aus Referenten und Mitgliedern des Ausbildungsbeirates „Herstellen von Abdichtungen aus kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen (KMB) auf Basis der DIN 18195“ beim Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V., Berlin.

Abschluss

Nummerierte Prüfungsbescheinigung, KMB-Schein des Ausbildungsbeirats KMB-Lehrgang e. V., Berlin.

Service

Achtung: Referent Hölzen prüfen

Zur Terminübersicht

Terminübersicht

KMB-Lehrgang

Termin: 2/17 vom 24.10. - 26.10.2017
Seminarort: BZB Wesel

Ort:

BZB Wesel
Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

X
Preis: € 560,00 zzgl. € 150,00 Prüfungsgebühr

Frühbucherrabatt noch 97 Tag(e) erhältlich

Referenten

  • Dipl.-Ing. Franz-Josef Hölzen Ö. b. u. v. Sachverständiger für das Holzund Bautenschutz-Gewerbe, Löningen
  • Dipl.-Ing. Manfred Vaupel PCI Augsburg GmbH, Werk Hamm
  • Dipl.-Ing. Manfred Vaupel

    PCI Augsburg GmbH, Werk Hamm
    • Zunächst im Ingenieurbüro für Straßenwesen und Betoninstandsetzung tätig, dann in die technische Beratung für Produkte und Anwendungen aus dem Bereich Bauchemie gewechselt.
    • 10 Jahre mit den Schwerpunkten Betonbau und Bauprodukte. Dazu die Betreuung und Erstellung sämtlicher technischer Dokumentationen.
    • Seit 2004 bei der PCI Augsburg GmbH. Dort im Bereich Technologie für alle anwendungstechnische Fragestellungen im Raum östliches NRW, südliches Niedersachsen und nördliches Hessen zuständig.
    • Mittlerweile 25 Jahre Berufserfahrung in der Bauchemie.

     

    Foto Referent
    X
Zur Terminübersicht

Kundenmeinungen

Zusammenfassung

5 Sterne
(6)
4 Sterne
(7)
3 Sterne
(2)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Rezensionen

hilfreichste zuerst | neuste zuerst
von , geschrieben am

Sehr gute Vermittlung des Lehrangebots. Erwartung erfüllt.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? ()
von , geschrieben am

Sehr lehrreich; sollte verpflichtend für alle Handwerker des Bauhauptgewerbes eingeführt werden.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? ()
von , geschrieben am

Der Lehrgang war gut. Man hat auch teilweise neue Einblicke bekommen und gelernt, dass vieles, was man als richtig empfindet, das Gegenteil bewirkt.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Mir hat dieser Lehrgang sehr gut gefallen, weil man auf jeden Fall vieles mitnehmen kann. Meine Erwartungen wurden erfüllt. Empfehlenswert so einen Seminar zu besuchen.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Meine Erwartungen wurden erfüllt. Theorie und Praxis waren gut.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Fachlich sehr guter Inhalt.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Alles erfüllt.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Meine Erwartungen haben sich erfüllt.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Der Lehrgang war gut und viel an Fachwissen vermittelt bekommen. Die Praxisanwendung war leider zu kurz un dadurch nicht richtig.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Der Lehrgang war gut. Ich habe einiges gelernt.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am
Der Lehrgang war soweit ganz gut und informativ. Die An- und Abreise war anstrengend, vor allem nach den langen Unterrichtsstunden trotz, dass noch ein BZB in meiner Umgebung vorhanden ist.
Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Alle Erwartungen wurden erfüllt.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)

Durchschnittliche Bewertung:


(15 Bewertungen) 86.7% Weiterempfehlungsquote

weiteres

Ort:

BZB Wesel

Ort:

BZB Wesel
Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

X

Seminardauer:

20 U-Stunden

Zeiten:

8.30 – 17.00 Uhr

Lehrgangsflyer:

Termin 1/17Termin 2/17

Preis:

560,00 zzgl. € 150,00 Prüfungsgebühr

Ihr Ansprechpartner:

Jens Worlitschek Seminare und Organisation +49 (0) 2151 515535 +49 (0) 2151 515589 jens.worlitschek@bzb.de BZB Krefeld

Ort:

BZB Wesel
Am Schepersfeld 33a
46485Wesel

X