...im Rahmen der Beauftragten für Innovation und Technologie – BIT

 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) des Handwerks in vielfältiger Weise. Im Rahmen eines BMWI-geförderten Projektes stehen qualifizierte Ingenieure und Naturwissenschaftler, die sog. „Beauftragten für Innovation und Technologie im Handwerk (BIT)“ den Handwerksunternehmen zur Seite, um sie bei der Lösung ihrer spezifischen Probleme, bei der Entwicklung, Produktion und Vermarktung innovativer, konkurrenzfähiger Produkte und der Einführung moderner Fertigungsverfahren zu unterstützen.

Um die Energieeffizienzpotenziale im Gebäudebereich noch umfänglicher als bisher zu erschließen, ist die BMWi-Förderlinie „Beauftrage für Innovation und Technologie (BIT) im Handwerk“ um sogenannte Engergieeffizienz-Lotsen erweitert worden. Zu den Aufgaben der Engergieeffizienz-Lotsen gehören schwerpunktmäßig u.a. die begleitende Beratung der KMU auf den Energiedienstleistungsmärkten, die Multiplikation des Effizienzgedankens in den Handwerksorganisationen sowie die Mitwirkung bei der Entwicklung, Beratung und Vermarktung anspruchsvoller Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen und entsprechender Qualifizierungsmaßnahmen.

Neben der bereits bestehenden BIT Stelle steht Handwerksbetrieben eine weitere BIT-Stelle als Engergieeffizienz-Lotse zur Verfügung. Die Bildungszentren des Baugewerbes e. V. (BZB) erhielten die Zusage, ab Juni 2016 in diesem Projekt tätig zu werden. Die Effizienz-Lotsen Stelle im BZB Krefeld wird durch Herrn Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Grauten besetzt.

© stockWERK/fotolia