Suchen...

P.F. Freund & Cie. GmbH: Werkzeugspende für ÜLU

Die BZB freuen sich über neue Werkzeuge für die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung.

mehr lesen

TechnoVET: Förderung der Digitalisierung in der beruflichen Bildung

Digitaler Unterricht in der Berufsbildung: Das EU-Projekt stärkt die digitalen Kompetenzen von Ausbildern.

mehr lesen

5. Lehrlingsaustausch: Baulehrlinge auf der französischen Insel La Réunion

Auf lokalen Baustellen arbeiten und die Insel kennenlernen: acht Lehrlinge verbringen drei Wochen auf La Réunion.

mehr lesen

Berufsbildung: digitale Elternabende zu Handwerksberufen

Die Bundesagentur für Arbeit informiert in ihrem Programm „Woche der digitalen Elternabende“ nun erstmals auch über Handwerksberufe.

mehr lesen

E-Schein: Experten für einen besseren Beton

Nach vierwöchigem Lehrgang absolvierten 15 Teilnehmende die Prüfung mit Erfolg und erlangten damit den E-Schein.

mehr lesen

Innovation im Fokus: digitale Werkzeuge auf der ZUKUNFT HANDWERK

Fachkräftemangel, Ressourcenknappheit und neue Kundenwünsche stellen Betriebe vor Herausforderungen. Digitale Werkzeuge können helfen.

mehr lesen

Betoninstandsetzung: Update zur Technischen Regel

Laut aktueller Berichterstattung "beenden Hersteller den Rechtsstreit um deutsche Verwendungsregeln für Betoninstandsetzungsprodukte".

mehr lesen

Seminarsuche

Nachträge bzw. Mehrvergütungsansprüche erfolgreich geltend machen

Inhalt

Die heutige Baupraxis zeigt, dass dem Nachtragsmanagement immer mehr Bedeutung zukommt. Gründe hierfür sind unter anderem das aktuelle Preisniveau oder die mangelhafte Qualität von Baubeschreibungen bzw. Leistungsverzeichnissen. Gerade letztere ermöglichen es dem bauausführenden Unternehmen, durch effektives Nachtragsmanagement eine deutliche Korrektur des ursprünglichen Angebotspreises zu erzielen.

Ziel des Lehrgangs ist es, finanzielle Verluste bei der Abwicklung von Bauverträgen zu vermeiden. Darum ist es notwendig, das Rüstzeug für die erfolgreiche Nachtragsbearbeitung zu vermitteln. Um dies zu gewährleisten muss die Bauleitung ihre Rechte und Pflichten genau kennen: Zum einen also die rechtlichen Anspruchsvoraussetzungen, zum anderen die Anforderungen der Rechtsprechung an die Darlegungs- und Dokumentationspflicht.

Nutzen

Der Lehrgang ist anerkannt gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen.

Zielgruppe

Geschäftsführer sowie Inhaber, kaufmännische und technische Führungskräfte, Bauleiter

Zur Terminübersicht

Schwerpunkte

  • Art und Umfang der Leistung
  • Definition des Bau-Solls
  • Mengenabweichungen und ihre Behandlung
  • Besonderheiten verschiedener Vertragstypen (Einheitspreisvertrag,Pauschalvertrag)
  • Änderungen des Bauentwurfs und ihre Auswirkungen auf den Baupreis
  • Im Vertrag nicht vorgesehene Leistungen und ihre Konsequenzen
  • Mehrvergütungsansprüche beim Pauschalvertrag
  • Besonderheiten bei Stundenlohnarbeiten
  • Herausnahme einzelner Positionen durch den Auftraggeber – Teilkündigungen
  • Dokumentation/Verhaltenstipps in Nachtragssituationen

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Zur Terminübersicht

Terminübersicht

Nachträge bzw. Mehrvergütungsansprüche erfolgreich geltend machen

Termin: 1/24 am 07.03.2024
Seminarort: BZB Krefeld / Online

Ort:

BZB Krefeld
Bökendonk 15-17
47809 Krefeld

X
Preis: € 210,00

Nachträge bzw. Mehrvergütungsansprüche erfolgreich geltend machen

Termin: 2/24 am 30.09.2024
Seminarort: BZB Krefeld

Ort:

BZB Krefeld
Bökendonk 15-17
47809 Krefeld

X
Preis: € 210,00

Frühbucherrabatt noch 163 Tag(e) erhältlich

Referenten

  • Rechtsanwalt Rolf Zimmermanns Bauverbände NRW
  • Rechtsanwalt Rolf Zimmermanns

    Bauverbände NRW

    Rechtsanwalt Rolf Zimmermanns (Jahrgang 1963) studierte von 1984 bis 1990 Rechtswissenschaft in der Universität Köln.

    Seit dem 01.05.1994 ist er Justiziar des

    • Baugewerbe-Verbandes Nordrhein
    • des Stuckgewerbe-Verbandes Nordrhein-Westfahlen
    • des Straßen- und Tiefbau-Verbandes Nordrhein-Westfahlen
    • des Zimmerer- und Holzbau-Verbandes Nordrhein


    Am 24.02.1995 erfolgte die Erstzulassung als Rechtsanwalt und zugleich die Gründung der Kanzlei.

    Tätigkeitsschwerpunkte:

    • Bauvertragsrecht (VOB/B)
    • Werkvertragsrecht
    • Öffentliches Auftragswesen (GWB, Vergabeverordnung, VOB/A)

      Ab März 1995 ergänzte die zusätzliche Aufnahme einer umfangreichen Dozententätigkeit, vorwiegend im Bereich des zivilen Baurechts, des Vergaberechts sowie des auf Bauunternehmen bezogenen Steuerrechts, das Betätigungsfeld 

    Ehrenämter:

    • Vorstandsmitglied der Deutschen Rentenversicherung Rheinland
    • Ehrenamtlicher Besitzer bei den Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
    • Ehrenamtlicher Besitzer bei der Vergabekammer Rheinland
    Foto Referent
    X
Zur Terminübersicht

Kundenmeinungen

Zusammenfassung

5 Sterne
(19)
4 Sterne
(25)
3 Sterne
(12)
2 Sterne
(7)
1 Stern
(1)

Rezensionen

hilfreichste zuerst | neuste zuerst
von geschrieben am
Der Vortrag war sehr gut, lediglich die Menge an Informationen in der PP Präsentation sollten überdacht werden (kein Fließtext)
Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? ()
von geschrieben am
Ich habe bei der Online-Version teilgenommen. Leider war durch die kleine Kachel der Referent kaum wahrzunehmen. Dies liegt natürlich an der Bildschirmpräsentation, führt allerdings dazu, dass man sich über die 4 Stunden nicht immer direkt angesprochen fühlt. Eventuell findet sich dazu ein besserer Modus. GGf. könnte hier auch bereits die Ausrichtung der Kamera (frontal zum Referenten) positiv mitwirken. Vielen Bereiche des Themas waren von der VOB her bereits bekannt. Beim Titel "erfolgreich durchsetzen..." hätte ich mir dabei mehr Beispiele gewünscht, wie das auch konkret beim Kunden angesprochen werden kann und für die Teilnehmer gut umzusetzen ist. Allgemein ist der rechtlich vorgeschriebene Weg sicherlich in weiten Teilen bekannt, sodass ein wenig mehr "best practice" hilfreich gewesen wäre. Zusätzlich finde ich, dass es kein guter Weg ist, eine möglichst umfangreiche Präsentation zu machen und diese dann auch komplett durchzuziehen. Ich freue mich zwar über das nachschlage Werkt, allerdings war das "abarbeiten" streckenweise, gerade als Online-Teilnehmer sehr anstrengend. Ich hoffe, Ihnen mit der Kritik helfen zu können und stehe bei Rückfragen auch gerne zur Verfügung.
Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? ()
von , geschrieben am
Einige Prüfungsfragen sind nicht Verständlich gewesen.
Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? ()
von , geschrieben am
4 Stunden Monolog, es war schwer konzentriert beim Thema zu bleiben.
Nein ich würde das Seminar nicht weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? ()
von , geschrieben am
Ich habe mich etwas erschlagen gefühlt, da sehr viel von juristischer Seite (und entsprechende Spache) angegangen wurde. (Absolut verständlich und nachvollziehbar, da der Dozent Jurist ist). Mehr praktische Beispiele und Situationen o.ä. hätten vielleicht etwas aufgelockert. Ansonsten tolles strukturiertes und informatives Seminar. Vielen Dank!
Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? ()
von geschrieben am
auf der 2. Seite konnte ich aus techn. Gründen keine Bewertung abgeben; ich hätte dreimal die Note "1" vergeben
Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? ()
von geschrieben am
Die Unterbrechungen sowohl durch Verbindungsabbrüche des Vortragenden wie auch der Wechsel des Webinarlinks waren unzumutbar. Das dann die Webinarleiterin während des Webinars privat telefonierte und dies ohne ihr Mikrofon auszuschalten, war mehr als unprofessionell und eine Frechheit. Das man für die Qualität des Webinars auch noch Geld bezahlt hat, ist unverschämt.
Nein ich würde das Seminar nicht weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? ()
von , geschrieben am

Das Seminar war trotz der "Kürze" der Zeit umfassend und hochinformativ. Absolute Praxistauglichkeit des Inhalts und trotz eines roten Fadens über die Powerpoint-Präsentation die Möglichkeit, ergänzende Fragen zu stellen. So war die Aufmerksamkeit permanent hoch und selbst aus Exkursen konnte für die eigene Arbeit Nutzen gezogen werden.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (1)
von , geschrieben am

Sehr gut, hat meine Erwartungen voll erfüllt. Ein trockener Lehrstoff wurde interessant vermittelt.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? ()
von , geschrieben am

Sie haben meine Erwartungen erfüllt!
Der Lehrgang war sehr praxisnah und die Einzelthemen wurden sehr gut anhand von Beispielen sehr gut erläutert.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Sehr guter und informativer Lehrgang. Nun kann ich gestärkt die nächsten Nachträge durchsetzen.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Meine Erwartungen wurden getroffen.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)

Durchschnittliche Bewertung:


(62 Bewertungen) 82.3% Weiterempfehlungsquote

Weiteres

Inhouse

Dieses Seminar können wir Ihnen auch als Inhouse-Seminar anbieten, für nähere Details nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Ort

BZB KrefeldOnline

Ort:

BZB Krefeld
Bökendonk 15-17
47809 Krefeld

X

Seminardauer

4 U-Stunden

Zeiten

13.00 – 17.00 Uhr

Preis

€ 210,00

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Annemarie Gatzka Produktmanagerin Weiterbildung +49 (0) 2151 515533 +49 (0) 2151 515589 annemarie.gatzka@bzb.de BZB Krefeld

Ort:

BZB Krefeld
Bökendonk 15-17
47809Krefeld

X
X

Kontakt-Daten:

BZB Krefeld

Bökendonk 15-17
47809 Krefeld

+49 (0)2151 5155-0 +49 (0)2151 5155-90 krefeld@bzb.de

BZB Wesel

Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

+49 (0)281 9545-0 +49 (0)281 9545-95 wesel@bzb.de

BZB Düsseldorf

Auf´m Tetelberg 13
40221 Düsseldorf

+49 (0)211 91287-0 +49 (0)211 91287-50 duesseldorf@bzb.de