Schlag auf Schlag: Azubi-Speed-Datings sind gefragt

Erst Düsseldorf, dann Mülheim, Wuppertal und Solingen. Die letzten Wochen waren die Zeit der Azubi-Speed-Datings.

mehr lesen

UniVET: Universität oder berufliche Ausbildung?

EU-Projekt UniVET analysiert Beweggründe junger Menschen bei der Entscheidung für ein universitäres Studium oder eine Berufsausbildung.

mehr lesen

Baujob-Casting 2019: Anpacken und Bauberufe entdecken!

Auch in diesem Jahr findet das Baujob-Casting in den Oster- und Sommerferien statt.

mehr lesen

Wie finde und binde ich gutes Personal für meinen Betrieb?

Broschüre „Fachkräfte gewinnen“ ist online und nun auch in gedruckter Version verfügbar.

mehr lesen

Rekordzahl: Über 200 Qualifizierte Führungskräfte

In dieser Saison setzte sich die erfolgreiche Kooperation der BZB mit dem Lehrbauhof Berlin und der Bayerischen BauAkademie Feuchtwangen fort.

mehr lesen

SPCC-Düsenführer – Letzte Plätze sichern!

Den Qualifikationsnachweis für Düsenführer im BZB Wesel erlangen.

mehr lesen

Digitales Handwerk: Weitere Workshops für Entscheider in Bauunternehmen

Melden Sie sich jetzt an: Termine ab dem 28.03.2019

mehr lesen

Seminarsuche

E-Schein-Lehrgang – Erweiterte betontechnologische Ausbildung

Inhalt

Die mit der Produktkontrolle des Betonherstellers befassten Stellen sowie die beim Einbau von Beton der Überwachungsklasse 2 und 3 erforderliche ständige Betonprüfstelle müssen von einem in der Betontechnik erfahrenen Fachmann geleitet werden.

Die dafür notwendigen erweiterten betontechnologischen Kenntnisse sind nachzuweisen. Zum Nachweis dient der E-Schein des Ausbildungsbeirates Beton beim Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein E. V., Berlin. (Die Details regeln DIN EN 206 – DIN 1045 – Abschnitt 9.6.1 sowie DIN 1045-3, Anhang NC.)

Nutzen

Mit dem E-Schein erwerben Sie die höchstmögliche betontechnologische Ausbildung und dürfen eine Betonprüfstelle leiten. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie die Möglichkeit, persönliches Mitglied beim Verband Deutscher Betoningenieure zu werden (VDB) und die Bezeichnung VDB in Ihrem Titel zu tragen.

Die BZB wurden vom Ausbildungsbeirat Beton beim Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein E. V., Berlin, als Ausbildungsstätte für die „E-Schein-Ausbildung“ fachlich anerkannt und zu gelassen. – Die erweiterte betontechnologische Ausbildung findet in zwei 14-tägigen Kursblöcken statt. Am Ende der Kursblöcke finden die schriftlichen Prüfungen statt.

Zielgruppe

Bauingenieure, Beton- und Stahlbetonbauermeister, Hoch- und Fachhochschulabsolventen mit technischer oder naturwissenschaftlicher Fachrichtung,sonstige Beton-Fachleute mit einschlägiger Berufserfahrung

Lehrgangsvoraussetzungen

Über die Zulassung entscheidet der Ausbildungsbeirat Beton. Die Zulassungsvoraussetzungen sind in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung unter Punkt 3.2 festgelegt. Wir empfehlen allen Teilnehmern, dienach den besonderen Zulassungsvoraussetzungen durch den Ausbildungsbeirat zugelassen werden wollen, zur Vorbereitung den Grundlagenkurs Betontechnologie (SIVV-Vorbereitungsseminar). Bei Fragen hinsichtlich der Zulassungskriterien stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Zur Terminübersicht

Schwerpunkte

  • Baustoff Beton/Normen- und Vorschriftenkonzept
  • Anforderungen an Betonbauteile
  • Ausgangsstoffe des Betons
  • Frischbeton/Festbeton
  • Entwerfen von Betonmischungen
  • Herstellung und Lieferung
  • Konformitätskriterien und -kontrolle
  • Bauausführung
  • Fugen
  • Beton für bestimmte Anwendungsgebiete
  • Leichtbeton
  • Schwerbeton
  • Einpressmörtel
  • Unterwasserbeton/Bohrpfahlbeton/Vergussbeton/Spritzbeton
  • Sichtbeton
  • Vorfertigung von Betonbauteilen
  • Zementestrich
  • Technische Mörtel
  • Qualitätssicherung
  • Schnittstellen und Verantwortlichkeiten

Prüfung

Die schriftliche Prüfung findet am Ende eines jeden Lehrgangsblocks statt. Die mündliche Prüfung erfolgt am Ende des zweiten Lehrgangsblocks. Alle Prüfungen werden vor einem anerkannten Prüfungsausschuss abgelegt.

Abschluss

Urkunde des Ausbildungsbeirates Beton beim Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein E. V., Berlin.

Service

Unsere Räumlichkeiten stehen auch nach dem Seminarprogramm für Lerngruppen zur Verfügung. Die BZB unterstützt Sie darüber hinaus bei der Prüfungsvorbereitung durch kompetente Referenten im Rahmen einer Seminar- Nachbereitung.

Zur Terminübersicht

Terminübersicht

E-Schein-Lehrgang – Erweiterte betontechnologische Ausbildung

Termin: 1/19 vom 02.12. - 24.01.2020
Einzeltermine:
02.12.2019 - 13.12.2019 13.01.2020 - 24.01.2020 Seminarort: BZB Krefeld

Ort:

BZB Krefeld
Bökendonk 15-17
45034 Krefeld

X
Preis: € 2.750,00 zzgl. € 300,00 Prüfungsgebühr

Frühbucherrabatt noch 196 Tag(e) erhältlich

Referenten

  • Prof. Dr.-Ing. Rainer Auberg WISSBAU Beratende Ingenieurgesellschaft mbH
  • Prof. Dr.-Ing. Rainer Auberg

    WISSBAU Beratende Ingenieurgesellschaft mbH

    Meine Schwerpunkte zu Vorträgen sind:

    • Bauen im Bestand,
    • Betoninstandsetzung allgemein,

    im Besonderen:

    • Abwasserbauwerke/-kanäle, 
    • Parkhäuser, 
    • Wasserbauwerke,
    • Industriedenkmale, 
    • Bauwerksprüfung und -monitoring,
    • Zerstörungsfreie Prüfung im Bauwesen, 
    • Bauphysik, 
    • Betonbau und Überwachung

     

    Foto Referent

    Honorarprofessor Universität Duisburg Essen; geschäftsführender Gesellschafter

    X
  • Dipl.-Ing. Michaela Biscoping InformationsZentrum Beton GmbH, Beckum
  • Dr.-Ing. Joachim Budnik Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau GmbH, Herne
  • Dipl.-Ing. Klaus Bussmann FEhS-Institut für Baustoff-Forschung, Duisburg
  • Dipl.-Ing. Sebastian Filusch Deutscher Beton- und Bautechnikverein E.V., Bochum
  • Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Fix Bauberatung und Bauphysik, Schermbeck
  • Stefan Frangen Beton Consult GmbH, Willich
  • Dipl.-Ing. Jan Frisch TPA GmbH Gesellschaft für Qualitätssicherung und Innovation
  • Dipl.-Ing. Jan Frisch

    TPA GmbH Gesellschaft für Qualitätssicherung und Innovation
    Beim Betonieren hat man nur eine Chance!
    • Studium des Bauingenieurwesens an der TU Hannover, Vertiefung Konstruktiver Ingenieurbau
    • Eintritt in die Ed.Züblin AG 1990 als Tragwerksplaner in der zentralen Technik in Stuttgart
    • Betreuung von Niederlassungen im In- und Ausland, Tragwerksplanung und Fachbauleitung
    • 1998 Wechsel nach NRW, Bau- und Projektleitungim Ingenieur- und Kraftwerksbau
    • 2013 Eintritt in die TPA GmbH Gesellschaft für Qualitätssicherung und Innovation, Übernahme der Prüfstellenleitung in NRW

     

    Foto Referent

    Prüfstellenleiter

    X
  • Dipl.-Ing. Peter Giesbrecht
  • Prof. Dr.-Ing. Rudolf Hoscheid Fachhochschule Köln
  • Dipl.-Ing. Silke Kaminski HeidelbergCement AG, Bauberatung Nord, Ennigerloh
  • Dipl.-Ing. Rolf Kampen Ingenieurbüro Kampen, Willich
  • Dipl.-Ing. Rolf Kampen

    Ingenieurbüro Kampen, Willich
    Technische Zusammenhänge und Erfahrungen einfach und verständlich rüber zu bringen, so dass fast jeder sie verstehen und möglichst behalten kann, ist nicht immer einfach. Genau das sollte aber Ziel jeder Aus- und Weiterbildung sein.
    • Studium Bauingenieurwesen an der GH-Essen und der TU-Berlin  
    • einige Jahre Bauindustrie: Statik, Konstruktion und Bauleitung
    • 35 Jahre als Bauberater für die Deutsche Zementindustrie tätig
    • Mitwirkung in Ausschüssen, Arbeitskreisen, Vereinen und Verbänden
    • zahlreiche Fachvorträge und Veröffentlichungen sowie Maßnahmen der Aus- und Weiterbildung in Form von Seminaren und Lehrgängen
    • Vorlesungen an Hochschulen und Fachhochschulen sowie Mitwirkung bei E-Schein- und SIVV-Schein-Lehrgängen


      Tätigkeitsschwerpunkte:
      Betontechnik, Betontechnologie, Wasserdichte Betonbauwerke, Sichtbeton, Instandsetzen von Beton
    Foto Referent
    X
  • Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch-Ing. Denis Kiltz Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein E.V.
  • Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch-Ing. Denis Kiltz

    Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein E.V.
    • Studium Promotion an der Ruhr-Uni-Bochum
    • 10 Jahre Tätigkeit bei einer großen deutschen Bau-AG
    • seit 2011 Bauberater beim DB
    • seit 2015 Leitung der Bauberatung
    Foto Referent

    Leitung Bauberatung und Bauberatung Bereich West

    X
  • Dipl.-Ing. Klaus Lehmann FEhS-Institut für Baustoff-Forschung, Duisburg
  • Dipl.-Ing. Klaus Lehmann

    FEhS-Institut für Baustoff-Forschung, Duisburg

    Herr Dipl.-Ing. Klaus Lehmann ist als Bauingenieur seit 30 Jahren auf dem Gebiet der Betoninstandhaltung aktiv.

    • Von 1978 – 1990 war er Leiter der Betonprüfstelle E und Leiter Anwendungstechnik für Beton und zementgebundene Stoffe bei einem Produkthersteller.
    • Seit 1990 leitet er die PÜZ-Stelle und das KompetenzForum Bau bei der FEhS – Institut für Baustoff-Forschung in Duisburg.
    • Er ist Lehrbeauftragter an der Universität Duisburg-Essen für den Bereich Instandsetzen von Massivbauwerken.
    Foto Referent
    X
  • Dr.-Ing. Michael Lichtmann STEAG Power Minerals GmbH
  • Dr.-Ing. Michael Lichtmann

    STEAG Power Minerals GmbH

    Dr. Lichtmann ist stellvertretender Leiter Beschaffung und Vertrieb Kraftwerksnebenprodukte der STEAG Power Minerals GmbH.

    Als Vorstandsmitglied des Verbands Deutscher Betoningenieure e.V. und Obmann des Arbeitskreises „Normung“ vertritt Dr. Lichtmann den Verband in den Ausschüssen „AA Betontechnik des Normenausschusses Bauwesen im Deutschen Institut für Normung e. V.“ und „TA Betontechnik im Deutschen Ausschuss für Stahlbeton“.

     

    Foto Referent

    Leiter Beschaffung und Vertrieb Kraftwerksnebenprodukte

    X
  • Dipl.-Ing. Hans Löckmann
  • Dipl.-Ing. Hans-Peter Meister Güteschutz Beton NRW e. V., Düsseldorf
  • Dipl.-Ing. Roland Pickhardt InformationsZentrum Beton GmbH, Beckum
  • Dipl.-Ing. Roland Pickhardt

    InformationsZentrum Beton GmbH, Beckum
    • Bauingenieurstudium an der RWTH Aachen (Konstruktiver Ingenieurbau), E-Schein, Bauberater bei der Informationszentrum Beton GmbH.
    • Leitung der Regionalgruppe Nordrhein des Verbands Deutscher Betoningenieure (VDB), Dozent im Rahmen der E-Schein-Ausbildung.
    • Autor zahlreicher Publikationen innerhalb des Schrifttums der Zementindustrie (z.B. Beton – Herstellung nach Norm, Bauteilkatalog, Bauphysik nach Maß, Zement-Merkblätter).

     

    Foto Referent
    X
  • Dipl.-Ing. Bernd Richter IBR Ingenieurbüro, Roetgen
  • Dipl.-Ing. Jochen Röttgen Beton Consult GmbH, Willich
  • Markus Schiffer Beton Consult GmbH, Willich
  • Dipl.-Ing. Robert Schuchhardt Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes NRW, Düsseldorf
  • Franz Schulte BÜV NW, Duisburg
  • Dipl.-Ing. Ernst-Hartwig Steege Steege + Beton Sachverständigenbüro, Bergheim
  • Bau-Ing. Arno Zöller
Zur Terminübersicht

Kundenmeinungen

Zusammenfassung

5 Sterne
(6)
4 Sterne
(8)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)

Rezensionen

hilfreichste zuerst | neuste zuerst
von , geschrieben am

Viele neue Kenntnisse gewonnen. Die Referenten waren sehr kompetent und haben viel Fachwissen vermitteln können. Die meisten Fragen wurden beantwortet.
Die Unterlagen können bisschen übersichtlicher gestaltet werden.
Der Praxisteil im Labor ist ausbaufähig.

keine Angabe
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? ()
von , geschrieben am

Der Lehrgang hat mir im Großen und Ganzen gefallen. Die Vorträge der Dozenten waren sehr anschaulich und sehr ausführlich. Meine Erwartungen an den Lehrgang wurden erfüllt.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Es waren alte Unterlagen vorhanden und die Pünktlichkeit war schlecht.

Nein ich würde das Seminar nicht weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (1)
von , geschrieben am

Der Lehrgang war ganz gut. Man hat viele Einblicke in verschiedene Themengebiete bekommen.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Sehr informativ und lehrreich. Qualifizierte Dozenten mit sehr hohem Fachwissen. Es könnte ein wenig modernisierter werden.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Im Großen und Ganzen OK. Der Kurs vor allem die Dozenten sollten besser organisiert sein.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Der Lehrgang war gut! Die Unterlagen waren sehr umfangreich. Der erste Block war besser. Es ging sehr lange.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Praktischer Teil wurde nicht gut vorbereitet.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)
von , geschrieben am

Der Lehrgang war sehr gut und gut organisiert. Die Bilder in den Skripten und Tabellen waren teilweise sehr schlecht lesbar.

Ja ich würde das Seminar weiterempfehlen
Fanden Sie diese Rezension Hilfreich? (0)

Durchschnittliche Bewertung:


(16 Bewertungen) 75% Weiterempfehlungsquote

Weiteres

Anerkannt durch

Ingenieurkammer Bau NRW Architektenkammer NRW

Inhouse

Dieses Seminar können wir Ihnen auch als Inhouse-Seminar anbieten, für nähere Details nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Ort

BZB Krefeld

Ort:

BZB Krefeld
Bökendonk 15-17
45034 Krefeld

X

Seminardauer

2 x 90 U-Stunden

Zeiten

Mo. - Do. 8.00 – 17.00 Uhr Fr. 8.00 – 13.00 oder 15.30 Uhr

Lehrgangsflyer

Lehrgang 1/19

Preis

2.750,00 zzgl. € 300,00 Prüfungsgebühr

Ihr Ansprechtpartner

Sebastian Grauten Seminare und Organisation +49 (0) 2151 515539 +49 (0) 2151 515589 sebastian.grauten@bzb.de BZB Krefeld

Ort:

BZB Krefeld
Bökendonk 15-17
45034Krefeld

X
X

Kontakt-Daten:

BZB Krefeld

Bökendonk 15-17
47809 Krefeld

+49 (0)2151 5155-0 +49 (0)2151 5155-90 krefeld@bzb.de

BZB Wesel

Am Schepersfeld 33a
46485 Wesel

+49 (0)281 9545-0 +49 (0)281 9545-95 wesel@bzb.de

BZB Düsseldorf

Auf´m Tetelberg 13
40221 Düsseldorf

+49 (0)211 91287-0 +49 (0)211 91287-50 duesseldorf@bzb.de

X

Newsletter Anmeldung:

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie monatlich die aktuellsten News rund um die BZB und das Baugewerbe!