, Copyright: keine Angaben

E-Schein-Lehrgang – Erweiterte betontechnologische Ausbildung

Inhalt

Die mit der Produktkontrolle des Betonherstellers befassten Stellen sowie die beim Einbau von Beton der Überwachungsklasse 2 und 3 erforderliche ständige Betonprüfstelle müssen von einem in der Betontechnik erfahrenen Fachmann geleitet werden.

Die dafür notwendigen erweiterten betontechnologischen Kenntnisse sind nachzuweisen. Zum Nachweis dient der E-Schein des Ausbildungsbeirates Beton beim Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein E. V., Berlin. (Die Details regeln DIN EN 206 – DIN 1045 – Abschnitt 9.6.1 sowie DIN 1045-3, Anhang NC.)

Zielgruppen

  • Bauingenieure

  • Beton- und Stahlbetonbauermeister

  • Hoch- und Fachhochschulabsolventen mit technischer oder naturwissenschaftlicher Fachrichtung

  • sonstige Beton-Fachleute mit einschlägiger Berufserfahrung

Schwerpunkte

  • Baustoff Beton/Normen- und Vorschriftenkonzept

  • Anforderungen an Betonbauteile

  • Ausgangsstoffe des Betons

  • Frischbeton/Festbeton

  • Entwerfen von Betonmischungen

  • Herstellung und Lieferung

  • Konformitätskriterien und -kontrolle

  • Bauausführung, Fugen, Sichtbeton

  • Leichtbeton, Schwerbeton

  • Unterwasserbeton/Bohrpfahlbeton

  • Vergussbeton/Spritzbeton

  • Vorfertigung von Betonbauteilen

  • Zementestrich

  • Technische Mörtel

  • Einpressmörtel

  • Qualitätssicherung

  • Schnittstellen und Verantwortlichkeiten

Nutzen

Mit dem E-Schein erwerben Sie die höchstmögliche betontechnologische Ausbildung und dürfen eine Betonprüfstelle leiten. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie die Möglichkeit, persönliches Mitglied beim Verband Deutscher Betoningenieure zu werden (VDB) und die Bezeichnung VDB in Ihrem Titel zu tragen.

Die BZB wurden vom Ausbildungsbeirat Beton beim Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein E. V., Berlin, als Ausbildungsstätte für die „E-Schein-Ausbildung“ fachlich anerkannt und zugelassen. 

Der Lehrgang ist anerkannt gemäß der Fort- u. Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer- Bau NRW.

Lehrgangsvoraussetzungen

Über die Zulassung entscheidet der Ausbildungsbeirat Beton. Die Zulassungsvoraussetzungen sind in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung unter Punkt 3.2 festgelegt. Bei Fragen hinsichtlich der Zulassungskriterien stehen wir Ihnen gern zur Verfügung

Prüfung

Die schriftliche Prüfung findet am Ende eines jeden Lehrgangsblocks statt. Die mündliche Prüfung erfolgt am Ende des zweiten Lehrgangsblocks. Alle Prüfungen werden vor einem anerkannten Prüfungsausschuss abgelegt.

Abschluss

Urkunde des Ausbildungsbeirates Beton beim Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein E. V., Berlin.

Service

Unsere Räumlichkeiten stehen auch nach dem Seminarprogramm für Lerngruppen zur Verfügung. Die BZB unterstützt Sie darüber hinaus bei der Prüfungsvorbereitung durch kompetente Referenten im Rahmen einer Seminar-Nachbereitung.

zur Terminübersicht

Termine

E-S 1/24: E-Schein-Lehrgang – Erweiterte betontechnologische Ausbildung

Lehrgangsort: BZB Krefeld

Preis: 3.180,00 € zzgl. 350,00 € Prüfungsgebühr | Frühbucherrabatt noch 113 Tage verfügbar.

02.12.2024 – 24.01.2025

E-S 1/25: E-Schein-Lehrgang – Erweiterte betontechnologische Ausbildung

Lehrgangsort: BZB Krefeld

Preis: 3.340,00 € | Frühbucherrabatt noch 477 Tage verfügbar.

01.12.2025 – 23.01.2026

Referenten

  • Meine Schwerpunkte zu Vorträgen sind:

    • Bauen im Bestand

    • Betoninstandsetzung allgemein

    im Besonderen:

    • Abwasserbauwerke/-kanäle

    • Parkhäuser

    • Wasserbauwerke

    • Industriedenkmale

    • Bauwerksprüfung und -monitoring

    • zerstörungsfreie Prüfung im Bauwesen

    • Bauphysik

    • Betonbau und Überwachung

  • Dummy Foto Referent
    Michaela Biscoping InformationsZentrum Beton GmbH, Beckum
  • Dummy Foto Referent
    Dr.-Ing. Joachim Budnik Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau GmbH, Herne
  • Dummy Foto Referent
    Klaus Bussmann FEhS-Institut für Baustoff-Forschung, Duisburg
  • Dummy Foto Referent
    Sebastian Filusch Deutscher Beton- und Bautechnikverein E.V., Bochum
  • Motto: "Beim Betonieren hat man nur eine Chance!"

    Vita

    • Studium des Bauingenieurwesens an der TU Hannover, Vertiefung Konstruktiver Ingenieurbau

    • 1990: Eintritt in die Ed.Züblin AG als Tragwerksplaner in der zentralen Technik in Stuttgart

    • Betreuung von Niederlassungen im In- und Ausland, Tragwerksplanung und Fachbauleitung

    • 1998: Wechsel nach NRW, Bau- und Projektleitung im Ingenieur- und Kraftwerksbau

    • 2013: Eintritt in die TPA GmbH Gesellschaft für Qualitätssicherung und Innovation, Übernahme der Prüfstellenleitung in NRW

  • Dummy Foto Referent
    Professor Rudolf Hoscheid Fachhochschule Köln
  • Dummy Foto Referent
    Silke Kaminski HeidelbergCement AG, Bauberatung Nord, Ennigerloh
  • Vita

    • Studium Bauingenieurwesen an der GH-Essen und der TU-Berlin

    • einige Jahre Bauindustrie: Statik, Konstruktion und Bauleitung

    • 35 Jahre als Bauberater für die Deutsche Zementindustrie tätig

    • Mitwirkung in Ausschüssen, Arbeitskreisen, Vereinen und Verbänden

    • zahlreiche Fachvorträge und Veröffentlichungen sowie Maßnahmen der Aus- und Weiterbildung in Form von Seminaren und Lehrgängen

    • Vorlesungen an Hochschulen und Fachhochschulen sowie Mitwirkung bei E-Schein- und SIVV-Schein-Lehrgängen

    Tätigkeitsschwerpunkte

    • Betontechnik, Betontechnologie, Wasserdichte Betonbauwerke, Sichtbeton, Instandsetzen von Beton

  • Vita

    • Studium & Promotion an der Ruhr-Uni-Bochum

    • 10 Jahre Tätigkeit bei einer großen deutschen Bau-AG

    • seit 2011: Bauberater beim DB

    • seit 2015: Leitung der Bauberatung

  • Vita

    Dr. Lichtmann ist stellvertretender Leiter Beschaffung und Vertrieb Kraftwerksnebenprodukte der STEAG Power Minerals GmbH.

    Als Vorstandsmitglied des Verbands Deutscher Betoningenieure e.V. und Obmann des Arbeitskreises „Normung“ vertritt Dr. Lichtmann den Verband in den Ausschüssen „AA Betontechnik des Normenausschusses Bauwesen im Deutschen Institut für Normung e. V.“ und „TA Betontechnik im Deutschen Ausschuss für Stahlbeton“.

  • Vita

    • Bauingenieurstudium an der RWTH Aachen (Konstruktiver Ingenieurbau), E-Schein, Bauberater bei der Informationszentrum Beton GmbH

    • Leitung der Regionalgruppe Nordrhein des Verbands Deutscher Betoningenieure (VDB), Dozent im Rahmen der E-Schein-Ausbildung

    • Autor zahlreicher Publikationen innerhalb des Schrifttums der Zementindustrie (z. B. Beton – Herstellung nach Norm, Bauteilkatalog, Bauphysik nach Maß, Zement-Merkblätter)

  • Dummy Foto Referent
    Bernd Richter IBR Ingenieurbüro, Roetgen
  • Dummy Foto Referent
    Jochen Röttgen Beton Consult GmbH, Willich
  • Dummy Foto Referent
    Markus Schiffer Beton Consult GmbH, Willich
  • Dummy Foto Referent
    Robert Schuchhardt Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes NRW, Düsseldorf
  • Dummy Foto Referent
    Ernst-Hartwig Steege Steege + Beton Sachverständigenbüro, Bergheim
zur Terminübersicht

Kundenmeinungen

star star star star star_half (Ø 4.3 aus 43 Bewertungen)

Zusammenfassung

5 Sterne
(15)
4 Sterne
(25)
3 Sterne
(2)
2 Sterne
(1)
1 Sterne
(0)

Kundenstimmen

star star star star star vor 2 Jahren || Bernard Smak
Organisation, Freundlichkeit: Herr. Sebastian Grauten Top!!! Hut ab!!!!! Verpflegung (oben) Top!!!
thumb_up Ich empfehle dieses Seminar weiter.
star star star star star vor 5 Jahren || Rainer Bergenthal, Baumanagement Bergenthal

Viele neue Kenntnisse gewonnen. Die Referenten waren sehr kompetent und haben viel Fachwissen vermitteln können. Die meisten Fragen wurden beantwortet.
Die Unterlagen können bisschen übersichtlicher gestaltet werden.
Der Praxisteil im Labor ist ausbaufähig.

star star star star star vor 8 Jahren || René Staß, Esser-Beton-GmbH

Sehr informativ und lehrreich. Qualifizierte Dozenten mit sehr hohem Fachwissen. Es könnte ein wenig modernisierter werden.

thumb_up Ich empfehle dieses Seminar weiter.
star star star star star vor 8 Jahren || Reiner Placke, Dyckerhoff Beton GmbH & Co. KG

Praktischer Teil wurde nicht gut vorbereitet.

thumb_up Ich empfehle dieses Seminar weiter.
star star star star star vor 8 Jahren || Volker Kremer, Holcim Kies und Beton AG

Der Lehrgang war sehr gut und gut organisiert. Die Bilder in den Skripten und Tabellen waren teilweise sehr schlecht lesbar.

thumb_up Ich empfehle dieses Seminar weiter.
star star star star vor 8 Jahren || Marco Deve, Dyckerhoff Beton GmbH & Co. KG

Der Lehrgang hat mir im Großen und Ganzen gefallen. Die Vorträge der Dozenten waren sehr anschaulich und sehr ausführlich. Meine Erwartungen an den Lehrgang wurden erfüllt.

thumb_up Ich empfehle dieses Seminar weiter.
star star star star vor 8 Jahren || Ilona Harbeke, Chem. Techn. Labor H. Hart GmbH

Der Lehrgang war ganz gut. Man hat viele Einblicke in verschiedene Themengebiete bekommen.

thumb_up Ich empfehle dieses Seminar weiter.
star star star star vor 8 Jahren

Im Großen und Ganzen OK. Der Kurs vor allem die Dozenten sollten besser organisiert sein.

thumb_up Ich empfehle dieses Seminar weiter.
star star star star vor 8 Jahren || Paula Alexandra Ventura do Vale, Heidelberger Beton GmbH

Der Lehrgang war gut! Die Unterlagen waren sehr umfangreich. Der erste Block war besser. Es ging sehr lange.

thumb_up Ich empfehle dieses Seminar weiter.
star star vor 8 Jahren || Matthias Schick, Schick Matthias Bauunternehmen GmbH

Es waren alte Unterlagen vorhanden und die Pünktlichkeit war schlecht.

thumb_down Nein ich empfehle dieses Seminar nicht weiter.

Das könnte Sie auch interessieren:

×

Wonach suchen Sie?

Bereichswahl:

Ergebnisse im Bereich